14-jähriger Ladendieb sticht Männer nieder

Homberg/Efze - Ein beim Ladendiebstahl ertappter 14-Jähriger hat im nordhessischen Homberg zwei Männer niedergestochen. Die Tat war nicht sein erster Diebstahl, wie er später gestand.

Ein am Bauch verletzter 39-Jähriger musste am Montagabend notoperiert werden. Er sei inzwischen außer Lebensgefahr, sagte ein Sprecher der Polizei in Homberg/Efze bei Kassel am Dienstag. Ein 47-Jähriger erlitt Stichwunden am Arm.

Die Männer hatten der 29 Jahre alten Ladendetektivin des Drogeriemarktes helfen wollen, auf die der ertappte Dieb eingeschlagen hatte. Die Frau erlitt Prellungen und Schürfwunden. Der Junge hatte ein Handy stehlen wollen.

Er wurde eine halbe Stunde nach dem Angriff festgenommen und gestand nach Polizeiangaben auch einen erfolglosen Raubüberfall auf einen Lebensmittelmarkt vor einigen Tagen. Zudem sei er in den vergangenen Monaten mehrfach als Ladendieb unterwegs gewesen.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare