14-jähriger Ladendieb sticht Männer nieder

Homberg/Efze - Ein beim Ladendiebstahl ertappter 14-Jähriger hat im nordhessischen Homberg zwei Männer niedergestochen. Die Tat war nicht sein erster Diebstahl, wie er später gestand.

Ein am Bauch verletzter 39-Jähriger musste am Montagabend notoperiert werden. Er sei inzwischen außer Lebensgefahr, sagte ein Sprecher der Polizei in Homberg/Efze bei Kassel am Dienstag. Ein 47-Jähriger erlitt Stichwunden am Arm.

Die Männer hatten der 29 Jahre alten Ladendetektivin des Drogeriemarktes helfen wollen, auf die der ertappte Dieb eingeschlagen hatte. Die Frau erlitt Prellungen und Schürfwunden. Der Junge hatte ein Handy stehlen wollen.

Er wurde eine halbe Stunde nach dem Angriff festgenommen und gestand nach Polizeiangaben auch einen erfolglosen Raubüberfall auf einen Lebensmittelmarkt vor einigen Tagen. Zudem sei er in den vergangenen Monaten mehrfach als Ladendieb unterwegs gewesen.

dpa

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare