139.000 Euro „Falschgeld“ in der Damentoilette

Hamburg - Aufgeregt überreichte ein ehrlicher Finder der Polizei am Hamburger Hauptbahnhof eine Plastiktüte mit 139 000 Euro - doch es handelte sich nur um “Falschgeld“ für eine Werbeaktion.

Der Putzmann hatte die Scheine am Dienstagabend auf der Damentoilette am Bahnhof entdeckt. Zusammenrollt habe das Geld für einen Laien täuschend echt ausgesehen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Als die Beamten die Scheine genauer anschauten, entdeckten sie Werbeaufdrucke. Einen Finderlohn gibt es deshalb nicht. Der Kommentar der Polizei: “Geld macht ohnehin nicht glücklich.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Kommentare