Schock beim Spielen

13-Jähriger stürzt vor Zug und hat Riesenglück

+
Riesenglück hatte ein Schüler bei Koblenz, der vor einen Intercity stürzte. (Symbolbild)

Osthofen/Koblenz - Beim Spielen ist ein 13-Jähriger im rheinland-pfälzischen Osthofen vor einen fahrenden Intercity gestürzt und beinahe überrollt worden.

In letzter Sekunde rettete sich der Junge auf die Seite und blieb dadurch unverletzt, wie die Bundespolizei in Koblenz am Samstag mitteilte. Obwohl der Zugführer sofort gebremst habe, sei der 160 Stundenkilometer schnelle Zug noch an dem Schüler vorbeigefahren und erst danach zum Stehen gekommen. Bei dem Bremsmanöver wurde keiner der rund 300 Reisenden verletzt.

dpa

Mehr zum Thema:

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare