Zweites Nashornbaby im Augsburger Zoo geboren

+
Nachwuchs im Zoo Augsburg: Das Nashorn-Baby kam am 18. Februar zur Welt. Foto: Peter Bretschneider/Zoo Augsburg

Augsburg (dpa) - Zwölf Tage nach seinem Halbbruder Kibo ist ein Nashornbaby im Augsburger Zoo auf die Welt gekommen. Bei dem noch namenlosen Kalb handle es sich um ein Mädchen, teilte der Zoo am Freitag mit.

Die Geburt des kleinen Nashorns am Donnerstagabend habe anderthalb Stunden gedauert, 45 Minuten später stand es auf den Beinen und eine weitere halbe Stunde danach war es zu seiner Mutter Chris getapst, um Milch zu trinken. Wann Zoobesucher die beiden Babynashörner zum ersten Mal beobachten können, ist noch unklar.

Die Pfleger kümmern sich derweil um Kibo, den seine Mutter Kibibi nach der Geburt am 6. Februar nicht trinken ließ. Die Mitarbeiter ziehen ihn daher mit der Flasche groß.

Nashörner sind eigentlich in Afrika zu Hause. Wegen einer großen Nachfrage nach ihrem Horn, das angeblich die Potenz fördert, werden sie illegal gejagt. Einige Unterarten sind gefährdet, andere vom Aussterben bedroht oder wahrscheinlich schon ausgestorben.

Das könnte Sie auch interessieren

Trommelzauber-Aufführung in der Grundschule

Trommelzauber-Aufführung in der Grundschule

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Meistgelesene Artikel

AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot

AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot

Nick Nolte bekommt Stern auf „Walk of Fame“

Nick Nolte bekommt Stern auf „Walk of Fame“

Backstreet Boy Nick Carter soll Popsängerin vergewaltigt haben

Backstreet Boy Nick Carter soll Popsängerin vergewaltigt haben

Auf diese Weise sagen Ivanovic und Schweinsteiger: Wir werden Eltern

Auf diese Weise sagen Ivanovic und Schweinsteiger: Wir werden Eltern

Kommentare