Kim Wilde: Mitgefühl für Drogensüchtige

+
Kim Wilde habe sich nie für Drogen interessiert.

Berlin - Sängerin Kim Wilde hofft, dass nach dem plötzlichen Tod ihrer Kollegin Amy Winehouse offener über Sucht und Drogen gesprochen wird.

“Sucht ist sehr selbstzerstörerisch, ich glaube, das geht bis in die Kindheit zurück. Es hilft nichts, die Leute zu verurteilen. Wir brauchen mehr Mitgefühl“, sagte der Shooting-Star der 80er Jahre der Nachrichtenagentur dpa in Berlin.

Die Sängerin (“Kids in America“) sagte, sie habe sich nie für Drogen interessiert. “Als ich jung war, haben meine Freunde Drogen genommen, aber ich fand das immer ziemlich erbärmlich. Sie wollten eben cool sein. Ich habe nicht mitgemacht.“

Winehouse war am vergangenen Samstag gestorben. Wilde: “Ich kannte Amy persönlich nicht, aber ich denke, dass sie von ihrem Talent einfach überwältigt war. Sie kam nicht damit klar, dass sie so unglaublich gut war.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Merkel und Johnson gesprächsbereit - aber hart beim Brexit

Merkel und Johnson gesprächsbereit - aber hart beim Brexit

Die Pokémon und der Killerhai

Die Pokémon und der Killerhai

Faszination Fliegen: Flugplatz Holzbalge feiert Jubiläum

Faszination Fliegen: Flugplatz Holzbalge feiert Jubiläum

Ömer Toprak wieder im Mannschaftstraining - die Bilder vom Mittwoch

Ömer Toprak wieder im Mannschaftstraining - die Bilder vom Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Lena Meyer-Landrut tanzt hosenlos im Schlafzimmer - das liegt an Lukas Podolski

Lena Meyer-Landrut tanzt hosenlos im Schlafzimmer - das liegt an Lukas Podolski

Rebecca Mir: „taff“-Moderatorin zeigt sich oben ohne - Fans sind begeistert

Rebecca Mir: „taff“-Moderatorin zeigt sich oben ohne - Fans sind begeistert

Niederlande trauert: Prinzessin Christina ist tot - Palast veröffentlicht herzergreifendes Statement 

Niederlande trauert: Prinzessin Christina ist tot - Palast veröffentlicht herzergreifendes Statement 

Verona Pooth lässt Kleidchen fliegen - Wind erlaubt Einblick unter Rock - „Holala!“

Verona Pooth lässt Kleidchen fliegen - Wind erlaubt Einblick unter Rock - „Holala!“

Kommentare