Vintage-Kleidung zum Kilopreis

+
Mit-Betreiberin Kim Gerlach (l) wiegt ausgewählte Kleidungsstücke. Foto: Andreas Arnold

Offenbach (dpa) - Eine Flohmarkt-Party mit Secondhand-Kleidung zum Kilopreis: Mit diesem Konzept hat die Mainzer Start-up-Firma Darpdecade am vergangenen Wochenende in Offenbach regen Anklang gefunden.

Mehr als 1000 Menschen kamen nach Angaben der Veranstalter, um sich beim "Vintage Kilo Sale" gebrauchte Kleider oder Pullis auszusuchen. Was im vergangenen Jahr in einem Hinterhof der Mainzer Neustadt gestartet wurde, fand inzwischen auch in Hamburg und Köln sein Publikum.

Die Flohmarkt-Aktionen sind nur ein Baustein des Geschäftsmodells von Darpdecade-Gründer Robin Balser. "Wir wollen raus aus dem Zyklus von Kleider kaufen, dreimal tragen und dann wegwerfen", sagt der 26-Jährige. Dem Kiloverkauf folgen Tauschpartys. Außerdem entwickelt die Firma eine App für eine digitale Plattform zum Tauschen von Kleidung.

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Daniela Katzenberger startet eigene Zeitschrift - raten Sie mal, wie sie heißt!

Daniela Katzenberger startet eigene Zeitschrift - raten Sie mal, wie sie heißt!

Elton John (70) beendet Las Vegas-Show - was steckt dahinter?

Elton John (70) beendet Las Vegas-Show - was steckt dahinter?

US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt

US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt

Wissenschaftler zeigt Foto: So hübsch wird Prinz George mit 20 aussehen

Wissenschaftler zeigt Foto: So hübsch wird Prinz George mit 20 aussehen

Kommentare