Vanessa Hudgens hat Ärger nach Valentinstagspost

+
Vanessa Hudgens bei den MTV Video Music Awards 2015 in Los Angeles. Foto: Paul Buck

Sedona (dpa) - Eine Liebesbotschaft, die nach hinten losgehen könnte: US-Schauspielerin Vanessa Hudgens ("High School Musical") hat Medienberichten zufolge Ärger, weil sie in einem staatlichen Waldgebiet im US-Bundesstaat Arizona einen Felsen beschädigt haben soll.

Die 27-Jährige habe demnach am Valentinstag ein Foto auf Instagram gepostet, auf dem ein in den rötlichen Stein geritztes "Austin + Vanessa" zu lesen ist. Damit sind offenbar sie und ihr Freund, Schauspieler Austin Butler (24, "The Shannara Chronicles"), gemeint. Ein Sprecher des Coconino National Forests bestätigte am Dienstag (Ortszeit) dem Sender ABC, dass die Sache untersucht werde. 

Es sei ein "häufiges" und "herausforderndes" Problem, dass Besucher des beliebten Ausflugsgebiets etwas in die Steine ritzten, sagte der Sprecher. Es sei aber schwer zu beweisen, da sie die Täter dabei normalerweise direkt erwischen müssten. Im schlimmsten Fall drohe ihnen eine Geldstrafe und sechs Monate Gefängnis. Hudgens hat das Bild den Berichten zufolge mittlerweile gelöscht.

Bericht auf ABC Arizona

Bericht auf ET Online

Bericht auf TMZ.com

Vanessa Hudgens auf Instagram

Mehr zum Thema:

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Kommentare