Unechtes wird zum Renner: Fake Fur peppt den Herbst auf

+
Diesen Herbst wird es warm. Zumindest wenn man sich mit dem neusten Trend - dem Fake Fur - eindeckt. Foto: Britta Pedersen

Eine haarige Angelegenheit - knallig bunt oder in gedeckten Tönen. Im Herbst sind Fellimitate angesagt. Und das in allen erdenklichen Farben. Der Trend überzieht Kleider, Mäntel, Handtachen, Gürtel und vieles mehr.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wer in diesem Herbst und Winter etwas auf sich hält, trägt Fake Fur. Die Fellimitate gibt es in allen vorstellbaren Varianten und Farben: Mal natürlich in Braun, mal künstlich in Rosa, mal arktisch in Weiß oder einfach mal wild gemustert.

Und es muss längst nicht immer nur ein ganzer Mantel in Felloptik sein: Es reicht schon, mit dem Imitat etwa den Kragen aufzupeppen, die Handtasche, den Gürtel - oder mit Fake-Fur-Taschen auf dem Kleid zu glänzen. Das berichtet die Fachzeitschrift "Textilwirtschaft".

Mehr zum Thema:

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Kommentare