Todesursache wohl bekannt

“Er war Teil meiner Kindheit“: Star aus der „Sesamstraße“ gestorben - Trauer um Schauspieler

Viele sind mit der „Sesamstraße“ aufgewachsen. Nun ist ein langjähriger Schauspieler aus der Kult-Kinderserie gestorben. 

  • Fans der Kultserie „Sesamstraße“ trauern um Gernot Endemann.
  • Der Schauspieler war mehr als zwölf Jahre lang in der beliebten Kinderserie zu sehen.
  • Endemann starb im Alter von 78 Jahren.

Hannover - Ernie und Bert, das Krümelmonster oder Kermit der Frosch: Viele sind mit den Figuren aus der Kult-Serie „Sesamstraße“ aufgewachsen. Rund zwölf Jahre war auch Schauspieler Gernot Endemann fester Bestandteil der vielleicht erfolgreichsten Fernsehserie für Kinder im Vorschulalter. Nun ist der Star laut Bild im Alter von 78 Jahren in seiner Wahlheimat Hannover gestorben.

„Sesamstraße“-Star (ARD) tot: Schauspieler Gernot Endemann stirbt nach langer TV-Karriere

Als Taxifahrer Thomas Sauer oder als Fahrradhändler Schorsch war Gernot Endemann regelmäßig in der „Sesamstraße“ zu sehen.

Doch er war den TV-Zuschauern nicht nur aus der beliebten Kinder-Serie bekannt. Gernot Endemann spielte im Laufe seiner mehr als 40-jährigen Karriere in zahlreichen Fernsehfilmen und -serien mit. Seinen Durchbruch feierte er 1965 in der Serie „Die Unverbesserlichen“, wo er an der Seite von Inge Meysel spielte. Auch in der erfolgreichen Vorabendserie „Die Grashüpfer“ (1974) war Endemann zu sehen.

Außerdem war der gebürtige Essener jahrelang als Synchronsprecher im Einsatz.

Trauer um „Sesamstraße“-Star Gernot Endemann (ARD): Todesursache wohl bekannt

Wie die Bild-Zeitung berichtet, hatte Endemann bereits seit drei Jahren mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Nach Angaben des Blattes war der Schauspieler zuletzt nach einem Herzinfarkt ins künstliche Koma gefallen.

Unter einem Beitrag auf der Facebook-Seite der Semsamstraße finden sich zahlreiche Kommentare von betroffenen Fans:

  • „Er war auch ein Teil meiner Kindheit. Ruhe in Frieden!“
  • „Damit geht ein Stück Sesamstraße für immer.“
  • „Mit der Sesamstraße und Schorsch bin ich groß geworden. Ruhe in Frieden.“
  • „Der Schorsch war klasse, hab ihn als Kind geliebt.“
  • „Das ist traurig.“

Auch er war Kult im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Der beliebte MDR-Moderator Juergen Schulz ist gestorben. Außerdem trauert die ARD um Schauspieler Jürgen Holtz

Indessen wirft eine deutsche TV-Größe nach 30 Jahren urplötzlich alles hin*. 

Kult-Radiomoderator* an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. (va) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Sesamstraße/NDR

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Trumps düstere Botschaft zum Unabhängigkeitstag

Trumps düstere Botschaft zum Unabhängigkeitstag

„Ist das noch Relegation oder schon Kreisliga?“ - Netzreaktionen zu Werder gegen Heidenheim

„Ist das noch Relegation oder schon Kreisliga?“ - Netzreaktionen zu Werder gegen Heidenheim

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

So fährt sich ein E-Klapprad

So fährt sich ein E-Klapprad

Meistgelesene Artikel

Heimliche Hochzeit: Hollywood-Star heiratet 40 Jahre jüngere Studentin - „Es war wunderschön“

Heimliche Hochzeit: Hollywood-Star heiratet 40 Jahre jüngere Studentin - „Es war wunderschön“

Ehe erneut gescheitert - GZSZ-Star von Jascheroff verarbeitet Trennungsschmerz mit Promi-Tochter

Ehe erneut gescheitert - GZSZ-Star von Jascheroff verarbeitet Trennungsschmerz mit Promi-Tochter

Realtalk bei Johannes Oerding: „Mein Herz könnte das nicht verkraften“ – Barbara Schöneberger lacht nur

Realtalk bei Johannes Oerding: „Mein Herz könnte das nicht verkraften“ – Barbara Schöneberger lacht nur

Tim Mälzer (Vox): Keine Gäste, kein Geld, nur Arbeit – steht Star-Koch vor Corona-Burnout?

Tim Mälzer (Vox): Keine Gäste, kein Geld, nur Arbeit – steht Star-Koch vor Corona-Burnout?

Kommentare