"Die engen Kleider passen mir schon nicht mehr"

TV-Moderatorin Andrea Kaiser ist schwanger

+
Bei Andrea Kaiser und Sébastien Ogier gibt es Nachwuchs.

Berlin - Freude im Haus von Andrea Kaiser und Sébastien Ogier, das Ehepaar erwartet nämlich Nachwuchs. Trotz Schwangerschaft will Kaiser aber noch möglichst lange arbeiten.

Fernsehmoderatorin Andrea Kaiser (33, "ran") erwartet ihr erstes Kind. "Es stimmt, ich bin im 5. Monat. Wir freuen uns total", sagte sie der Bild-Zeitung. "Die engen Kleider passen mir schon nicht mehr." Kaisers Ehemann, Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier (32), sagte der Zeitung: "Andrea macht mich zum glücklichsten Mann der Welt."

Am 7. Februar berichtet die 33-Jährige für Sat.1 vom Super Bowl aus Kalifornien. "Ich werde so lange weiterarbeiten, wie es geht. Wenn das Baby da ist, möchte ich auch schnell wieder einsteigen." 

Auf Facebook schrieb sie am Dienstagmorgen: "Danke für die vielen lieben Glückwünsche." Dazu setzte sie drei Smileys mit Herzchen-Augen.

Danke für die vielen lieben Glückwünsche 󾌧󾌧󾌧Ich hoffe nur beim Turbo Baby ist der Name nicht Programm 󾌩󾌩󾌩

Posted by Andrea Kaiser on Montag, 25. Januar 2016

Andrea Kaiser ist nicht nur beim Superbowl unterwegs:

dpa

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben

Helene Fischer verrät: Wem sie im DFB-Pokalfinale die Daumen drückt

Helene Fischer verrät: Wem sie im DFB-Pokalfinale die Daumen drückt

Sandra Bullock soll sich völlig verändert haben

Sandra Bullock soll sich völlig verändert haben

Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten

Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten

Kommentare