Trauerfeier in Rom

Am offenen Sarg: Fans nehmen Abschied von Bud Spencer

+

Rom - Mit 86 Jahren ist Bud Spencer verstorben. Am Mittwoch wurde sein Leichnam in Rom öffentlich aufgebahrt. Morgen findet in Rom die Trauerfeier für den beliebten Schauspieler statt.

Zwei Tage nach seinem Tod ist der Leichnam von Bud Spencer im Kapitol in Rom öffentlich aufgebahrt worden - so wie es sein Wunsch war. In einer langen Schlange warteten Freunde und Fans darauf, sich in das Kondolenzbuch einzutragen und nahmen Abschied vor dem Sarg, in dem die Film-Legende in einem schwarzen Anzug mit gefalteten Händen unter einem weißen Schleier gebettet ist. Davor liegt ein Kissen mit Bildern des Schauspielers sowie eine Fahne von Spencers Lieblings-Fußballverein, dem S. S. Lazio. Die italienische Olympia-Mannschaft ehrte ihr ehemaliges Mitglied ebenfalls mit einer Fahne. 

Am Donnerstag findet die Beerdigung von Carlo Pedersoli statt, wie Spencer mit richtigem Namen hieß. Das berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Zahlreiche Trauergäste werden zu der Zeremonie erwartet, die in der Kirche Santa Maria in Montesanto in Rom abgehalten wird.

Bud Spencer ist tot - Bilder aus seinem Leben

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

S-Bahn-Unfall in Barcelona

S-Bahn-Unfall in Barcelona

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Meistgelesene Artikel

William und Kate wieder daheim - George feiert 4. Geburtstag

William und Kate wieder daheim - George feiert 4. Geburtstag

Hübsch und nicht wiederzuerkennen: Cindy aus Marzahn postet bemerkenswertes Foto

Hübsch und nicht wiederzuerkennen: Cindy aus Marzahn postet bemerkenswertes Foto

Dianas Bruder: Hinter den Beerdigungsfotos steckt eine Lüge

Dianas Bruder: Hinter den Beerdigungsfotos steckt eine Lüge

Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest

Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest

Kommentare