Tim Burton: Ohne Filme wäre ich wohl im Gefängnis

+
Tim Burton kann sich nichts anderes vorstellen, als Filme zu machen. Foto: Marius Becker

Brühl (dpa) - Der Regisseur Tim Burton (56) kann sich neben dem Filmemachen und Zeichnen kaum andere legale Jobs für sich vorstellen. Er sei sehr glücklich, dass er das tun könne, was er tue, sagte er in Brühl bei Köln. "Sonst wäre ich vermutlich im Gefängnis."

In der Stadt beginnt an diesem Sonntag die Ausstellung "The World of Tim Burton" mit vielen Zeichnungen, Puppen und Fotos aus seiner Karriere. Von Burton stammen zum Beispiel die Filme "Edward mit den Scherenhänden" oder "Charlie und die Schokoladenfabrik". Bereits mit etwa zehn Jahren drehte der Amerikaner einen Horrorfilm.

The World of Tim Burton

Trailer

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Prinzessin Madeleine: So süß toben ihre Kinder im Schnee

Prinzessin Madeleine: So süß toben ihre Kinder im Schnee

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Stephen Hawking: Ein Rätsel bleibt ungelöst

Stephen Hawking: Ein Rätsel bleibt ungelöst

Matthias Brandt will weg vom "Polizeiruf 110"

Matthias Brandt will weg vom "Polizeiruf 110"

Kommentare