Laut "Hollywood Reporter"

„The Big Lebowski“-Star ist tot

+
US-Schauspieler David Huddleston ist am Dienstag gestorben.

Los Angeles - Der Kultklassiker "The Big Lebowski" machte ihn an der Seite von Jeff Bridges berühmt: Mit 85 Jahren ist Schauspieler David Huddleston in Santa Fe gestorben.

Der amerikanische Schauspieler David Huddleston, der in dem Kultklassiker „The Big Lebowski“ den titelgebenden Millionär Jeffrey Lebowski spielte, ist tot. Wie seine Frau Sarah am Donnerstag dem Branchenblatt „Hollywood Reporter“ mitteilte, starb der Darsteller bereits am Dienstag in Santa Fe (US-Staat New Mexico) an einer Herz-Nieren-Krankheit. Er wurde 85 Jahre alt.

Huddleston spielte in mehr als 60 Filmen mit, darunter in den 1970er Jahren an der Seite von John Wayne in „Rio Lobo“, unter der Regie von Mel Brooks in „Der wilde wilde Westen“ und mit Bud Spencer und Terence Hill in „Zwei außer Rand und Band“. 1985 mimte er den Weihnachtsmann in „Santa Claus“.

In der schrägen Komödie „The Big Lebowski“ (1998) der Coen-Brüder hatte er an der Seite von Jeff Bridges eine Nebenrolle, die aber viel Beachtung fand. Bridges spielt den Alt-Hippie Jeffrey Lebowski, der unverschuldet in eine Entführungsgeschichte gerät, nachdem er mit dem millionenschweren „The Big Lebowski“ (Huddleston) verwechselt wird.

dpa

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Pink schmeißt „Große-Schwester-Party“ für ihre ältere Tochter

Pink schmeißt „Große-Schwester-Party“ für ihre ältere Tochter

Kommentare