Geständnis des Komikers

Ben Stiller: Lustig sein ist harte Arbeit

+
Tut sich schwer mit dem lustig sein: Schauspieler Ben Stiller.

Wer hätte das gedacht: Trotz seiner großen Erfahrung mit Komödien tut sich Ben Stiller immer noch schwer, vor der Kamera lustig zu sein.

Dem vor allem für seine Komödien bekannten Schauspieler Ben Stiller fällt es noch immer schwer, vor der Kamera komisch zu sein. "Lustige Rollen zu spielen, ist wirklich harte Arbeit für mich", sagte der 50-Jährige in einem am Dienstag vorab veröffentlichten Interview mit dem Magazin "Playboy". Es sei nicht so, "dass ich mich einfach vor die Kamera stelle und komisch bin".

"Ich muss Gags lange einstudieren und Wege finden, wie eine Szene komisch wirkt", erklärte der Schauspieler. In dieser Hinsicht sei er seinem Vater Jerry Stiller ähnlich. Sein Vater sei privat ein ganz anderer Mensch, als man ihn aus seinen Rollen in "Seinfeld" oder "King of Queens" kenne. "Er ist viel introvertierter, als man erwarten würde, da komme ich wohl nach ihm", sagte Stiller.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Meistgelesene Artikel

Frau dringt in Schule von Prinz George ein - das ist die Strafe

Frau dringt in Schule von Prinz George ein - das ist die Strafe

Sie kämpfte bis zum Schluss: „Goodbye Deutschland“- Auswanderin gestorben

Sie kämpfte bis zum Schluss: „Goodbye Deutschland“- Auswanderin gestorben

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Til Schweiger: Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt

Til Schweiger: Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt

Kommentare