"Sing Street": Erwachsenwerden mit Musik

+
Conor (Ferdia Walsh-Peelo, m.) mit seinen Bandmitgliedern. Foto: Studiocanal

Berlin (dpa) - Irland in den 1980er Jahren: Die Wirtschaft liegt danieder. Wer kann, haut ab nach London. In dieser Zeit wächst der 14-jährige Conor (Ferdia Walsh-Peelo) in einer zerrütteten Familie auf und muss - weil auch sein Vater kein Geld mehr hat - von einer privaten auf eine öffentliche Schule wechseln.

Dort wird er gemobbt - von seinen Mitschülern, vor allem aber vom sadistischen Schulleiter, einem katholischen Priester. Als er eines Tages der geheimnisvollen Raphina (Lucy Boynton) begegnet, ist für ihn klar: Er muss eine Band gründen.

(Sing Street, Irland/Großbritannien/USA 2016, 106 Min., FSK ab 6, von John Carney, mit Ferdia Walsh-Peelo, Lucy Boynton, Aidan Gillen)

Sing Street

Mit einer Stammzellspende Leben retten

Mit einer Stammzellspende Leben retten

Opel Insignia Grand Sport: Comeback in Geist des Kapitäns

Opel Insignia Grand Sport: Comeback in Geist des Kapitäns

Bilder: Gladbach scheitert nach Elfer-Krimi an Frankfurt

Bilder: Gladbach scheitert nach Elfer-Krimi an Frankfurt

Frankfurt im Pokalfinale - Sieg im Elfmeter-Drama

Frankfurt im Pokalfinale - Sieg im Elfmeter-Drama

Meistgelesene Artikel

So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage

So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage

Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos

Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos

Sophia Thomalla liegt nackt in Badewanne voller Geldscheine

Sophia Thomalla liegt nackt in Badewanne voller Geldscheine

Jörg Kachelmann kehrt ins Fernsehen zurück

Jörg Kachelmann kehrt ins Fernsehen zurück

Kommentare