"Sing Street": Erwachsenwerden mit Musik

+
Conor (Ferdia Walsh-Peelo, m.) mit seinen Bandmitgliedern. Foto: Studiocanal

Berlin (dpa) - Irland in den 1980er Jahren: Die Wirtschaft liegt danieder. Wer kann, haut ab nach London. In dieser Zeit wächst der 14-jährige Conor (Ferdia Walsh-Peelo) in einer zerrütteten Familie auf und muss - weil auch sein Vater kein Geld mehr hat - von einer privaten auf eine öffentliche Schule wechseln.

Dort wird er gemobbt - von seinen Mitschülern, vor allem aber vom sadistischen Schulleiter, einem katholischen Priester. Als er eines Tages der geheimnisvollen Raphina (Lucy Boynton) begegnet, ist für ihn klar: Er muss eine Band gründen.

(Sing Street, Irland/Großbritannien/USA 2016, 106 Min., FSK ab 6, von John Carney, mit Ferdia Walsh-Peelo, Lucy Boynton, Aidan Gillen)

Sing Street

Das könnte Sie auch interessieren

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Meistgelesene Artikel

Cranberries-Sängerin Dolores O‘Riordan: Tod mit 46 Jahren

Cranberries-Sängerin Dolores O‘Riordan: Tod mit 46 Jahren

Was Kate wohl dazu sagt? So sieht Prinz William nicht mehr aus!

Was Kate wohl dazu sagt? So sieht Prinz William nicht mehr aus!

„Bumsvoll“: Pastewka ist sturzbetrunken in Lokal - und wird dann auf dem Klo fotografiert

„Bumsvoll“: Pastewka ist sturzbetrunken in Lokal - und wird dann auf dem Klo fotografiert

Altkanzler Schröder zeigt seiner neuen Lebensgefährtin Berlin

Altkanzler Schröder zeigt seiner neuen Lebensgefährtin Berlin

Kommentare