„Stolz“ auf diesen Schritt

Sängerin Sinead O'Connor tritt zum Islam über - und ändert erneut ihren Namen

+

Sinead O'Connor ist zum Islam konvertiert. Das verkündete die irische Sängerin auf Twitter. Auch ihren Namen soll die 51-Jährige geändert haben.

Dublin - Die irische Sängerin Sinead O'Connor ist zum Islam konvertiert und hat ihren Namen in Shuvada Davitt geändert. Das verkündete die 51-Jährige auf ihrem neuen Twitter-Account.

Sinead O‘Connor ist zum Islam konvertiert: „Trag einen Hidschab“

Sie sei "stolz" auf diesen Schritt, erklärte die Musikerin. "Das ist der natürliche Endpunkt der Reise jedes intelligenten Theologen". Den Text begleitet ein Nike-Logo mit dem Aufruf: "Trag einen Hidschab, tu es einfach".

Ein Internet-Video zeigt, wie O'Connor einem Imam das islamische Glaubensbekenntnis (Schahada) nachspricht. Es handelt sich dabei um Umar Al-Qadri, den Leiter einer Moschee in Dublin. Er postete das Video am Freitag auf seinem Twitter-Account.

Der irische Islam-Verband IMPIC (Irish Muslim Peace and Integration Council) teilte mit, dass O'Connor „nach einem Leben des Suchens und Lernens“ die Entscheidung für den Islam getroffen habe.

Sinead O'Connor ist zum Islam konvertiert.

Sinead O'Connor heißt jetzt Shuhada‘ Davitt

O‘Connor hatte den Twitter-Account wohl schon seit Längerem auf den Namen „Shuhada' Davitt“ geändert. Der Name Shuhada' ist der Plural zum arabischen Wort für Märtyrer und ein geläufiger weiblicher Vorname. Erst im vergangenen Jahr hatte sich O'Connor zunächst in „Magda Davitt“ umbenannt.

Die Sängerin war 1990 mit ihrer Version des Prince-Songs "Nothing Compares 2 U" weltberühmt geworden, machte danach aber eher durch Skandale und verstörende Aktionen von sich reden. Den Anfang machte sie schon 1992, als sie bei einem Fernsehauftritt in den USA ein Bild des damaligen Papstes Johannes Paul II zerriss.

Vor der Konvertierung zum Islam ließ sich Sinead O'Connor zur Priesterin weihen.

Nach eigenen Angaben protestierte sie gegen sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche, allerdings rief die Aktion in den Medien vor allem Empörung hervor. 1999 ließ sie sichv on einem Bischof der lateinisch-tridentinischen Kirche zur Priesterin weihen. Diese Weihe erkannte der Vatikan allerdings nicht an.

Sinead O'Connor vor Konvertierung zum Islam: Verzweifeltes Facebook-Video

Im vergangenen Jahr sorgte sie mit einem Facebook-Video aus einem Hotelzimmer für Entsetzen, in dem sie verzweifelt über ihr zerstörtes Leben und Suizidgedanken sprach.

Auch interessant: Sinead O'Connor knöpft sich Justin Bieber vor.

afp/fm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Meistgelesene Artikel

Herzogin Meghan wird nach Fehltritt heftig angefeindet - „Hab‘ sie so satt!“

Herzogin Meghan wird nach Fehltritt heftig angefeindet - „Hab‘ sie so satt!“

Beliebte deutsche TV-Moderatorin unerwartet (†54) verstorben - Sehr ungewöhnliche Details von Beisetzung

Beliebte deutsche TV-Moderatorin unerwartet (†54) verstorben - Sehr ungewöhnliche Details von Beisetzung

Nach Tod von TV-Star: BR entscheidet über Art des Serien-Abschieds - „Wollen den Schmerz nicht nochmal erleben“

Nach Tod von TV-Star: BR entscheidet über Art des Serien-Abschieds - „Wollen den Schmerz nicht nochmal erleben“

Wolke Hegenbarth haut ihre Fans mit Bikini-Bild um: „Du KANNST nicht ernsthaft ...“

Wolke Hegenbarth haut ihre Fans mit Bikini-Bild um: „Du KANNST nicht ernsthaft ...“

Kommentare