Instagram-Foto

Shannen Doherty zeigt sich beim Kampf gegen Krebs mit kahlem Kopf

+
Shannen Doherty 2009 in Paris. Ihre langen Haare musste sie nach ihrer Krebserkanung abschneiden.

Los Angeles - Letztes Jahr gab US-Schauspielerin Shannen Doherty ihre Brustkrebserkrankung bekannt. Auf Instagram zeigt sie sich trotz kahl rasiertem Kopf kämpferisch.

Auf dem Bild, das sie am Montag (Ortszeit) auf Instagram stellte, posiert sie mit ihrer Mutter, einer Freundin und einem Freund. "Danke an diese drei, die mir geholfen haben, einen unglaublich harten Tag durchzustehen", schrieb der frühere "Beverly Hills, 90210"-Star zu dem Schwarz-Weiß-Bild.

Vor einigen Tagen postete die Schauspielerin ("Charmed - Zauberhafte Hexen") bereits Fotos, die zeigen, wie ihre langen Haare abgeschnitten werden. Dazu nutzte sie den Hashtag "cancersucks" (deutsch: "Krebs ist beschissen").

Die Erkrankung wurde vergangenen August bekannt. Im März 2015 hatte Doherty die Diagnose bekommen. In den 90er Jahren wurde die heute 45-Jährige als Brenda Walsh in der Jugendserie "Beverly Hills, 90210" einem größeren Publikum bekannt. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Israel beschränkt erneut Zutritt zum Tempelberg für Muslime

Israel beschränkt erneut Zutritt zum Tempelberg für Muslime

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

S-Bahn-Unfall in Barcelona

S-Bahn-Unfall in Barcelona

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

Meistgelesene Artikel

William und Kate wieder daheim - George feiert 4. Geburtstag

William und Kate wieder daheim - George feiert 4. Geburtstag

Hübsch und nicht wiederzuerkennen: Cindy aus Marzahn postet bemerkenswertes Foto

Hübsch und nicht wiederzuerkennen: Cindy aus Marzahn postet bemerkenswertes Foto

Dianas Bruder: Hinter den Beerdigungsfotos steckt eine Lüge

Dianas Bruder: Hinter den Beerdigungsfotos steckt eine Lüge

Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest

Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest

Kommentare