Shah Rukh Khan verteilt am Geburtstag Luftküsse

+
Shah Rukh Khan ist der König von Bollywood. Foto: Divyakant Solanki

Mumbai (dpa) - Hunderte Anhänger des indischen Bollywood-Stars Shah Rukh Khan sind zum 50. Geburtstag zum Anwesen des Schauspielers in Mumbai gepilgert. Khan bedankte sich am Montag kurz nach Mitternacht mit Luftküssen vom Balkon herab bei seinen Fans.

Weltweit schickten Hunderttausende Fans ihre Grüße über die sozialen Netzwerke. "Ich fühle mich so geehrt von der Aufmerksamkeit und der Liebe, die ich zu meinem Geburtstag bekomme", schrieb Khan auf seiner Facebook-Seite. Seine Frau Gauri Khan veröffentlichte ein Foto, auf dem zu sehen ist, wie er im Kreis der Familie eine zuckersüße Torte anschneidet.

Als Geschenk für seine Anhänger veröffentlichte Khan einen Trailer seines neuen Films "Fan", der im Frühjahr in die indischen Kinos kommen soll. Darin spielt der 50-Jährige sich selbst und mimt gleichzeitig einen jungen Mann und fanatischen Fan des Schauspielers, der ihn unbedingt treffen möchte.

Shah Rukh Khan bei Facebook

Tweet von Shah Rukh Khan

Trailer von "Fan"

Foto von Gauri Khan

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Meistgelesene Artikel

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Til Schweiger: Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt

Til Schweiger: Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt

Aus für „Despacito" - Beyoncé stößt Megahit vom Chart-Thron

Aus für „Despacito" - Beyoncé stößt Megahit vom Chart-Thron

Weinstein-Skandal: New Yorker Polizei rollt alten Fall auf, Scotland Yard erwägt ebenfalls Ermittlungen

Weinstein-Skandal: New Yorker Polizei rollt alten Fall auf, Scotland Yard erwägt ebenfalls Ermittlungen

Kommentare