Dorf in Ekstase

Helene Fischer: Kleiner Ort wegen ihr in Ausnahmezustand - Veranstalter: „Größte Evakuierungsgeschichte“

Wenn Helene Fischer ihr einziges Konzert in Österreich gibt, muss alles passen. Ein Dorf bereitet sich bereits Wochen zuvor auf das Mega-Event vor.

  • Helene Fischer gibt in Bad Hofgastein ihr einziges Konzert in Österreich.
  • Die Gemeinde bereitet sich schon Wochen davor auf das Mega-Event vor.
  • Wegen des erwarteten Andrangs gibt es ein spezielles Verkehrskonzept.

Bad Hofgastein/München - Helene Fischer versetzt ihre Fans mit prächtigen Bühnenshows und furiosen Konzerten regelmäßig in Ekstase. 

Und auch im Frühling wird es höchstwahrscheinlich wieder ein gigantisches Event geben. Am 4. April wird der Schlager-Star in der kleinen österreichischen Gemeinde Bad Hofgastein auftreten. Die 7.000-Einwohner-Gemeinde im Gasteinertal bereitet sich bereits mehrere Wochen davor akribisch auf die Show vor.

Helene Fischer: Für Konzert wird eigene Verkehrszentrale errichtet

Der Ort erwartet einen enormen Andrang, schließlich gibt Helene Fischer, die Fans kürzlich mit einem Bikini-Foto irritierte, ihr einziges Konzert in Österreich. "Nach der Ski WM 1958 wird es die größte Veranstaltung, die je in Gastein organisiert wurde", sagte Tourismusverband-Chefin Bibiana Weiermayer-Schmid auf einer Pressekonferenz in Bad Hofgastein.

Dort wurde auch das Konzept der Gemeinde vorgestellt, um dieses Mega-Event erfolgreich zu bewältigen. Eigens für mit dem Pkw anreisende Konzertgäste wird es außerhalb Gasteins ausgewiesene Parkflächen geben. Die Besucher werden in 150 Gelenkbussen zum Konzertgelände und wieder zurückgefahren.

Helene Fischer sorgt für „größte Evakuierungsgeschichte Gasteins“

Den Verkehr permanent aus der Luft überwachen werden drei Hubschrauber. Eigens für die Veranstaltung wird eine Verkehrseinsatzzentrale gebaut. „Es wird die größte Evakuierungsgeschichte Gasteins“, sagte Konzertveranstalter Klaus Leutgeb, der auch verriet, dass acht Verhandlungen nötig waren, um Fischer zu engagieren. Ihr Ex Florian Silbereisen plauderte vor Kurzem über Beziehungsdetails.

Derzeit seien rund 35.000 Tickets verkauft, „und nach oben ist man komplett offen", sagte Leutgeb. Der erwartete Ansturm bedeutet auch für den Tourismusverband eine enorme Anstrengung.

Helene Fischer: Bad Hofgastein soll zur Fanmeile werden

Unterkunft-Anbieter in Gastein und Umgebung wurden von den Veranstaltern gebeten, freie Kapazitäten zu melden, damit diese an die Besucher weitergeleitet werden können.

Am Konzertgelände der Schloßalmbahn wird für Helene Fischer*, die Anschuldigungen von der Ex ihres Freundes Thomas Seitel* ausgesetzt ist, eine gigantische Bühne auf speziellen Bodenplatten errichtet, mehr als 1.500 mobile Toiletten werden herangeschafft. Bad Hofgastein soll zudem zu einer Fanmeile werden, mit vielen „Gastronomie-Schwerpunkten“ und „weiteren vielen Musikgruppen“. 

Helene-Fischer-Hammer! Sie wurde in München privat in einer absoluten Institution gesichtet.

mt

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © dpa / Britta Pedersen

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bildergalerie WeserHöfe

Bildergalerie WeserHöfe

Kein Friseurtermin in Sicht: Finger weg von der Bastelschere

Kein Friseurtermin in Sicht: Finger weg von der Bastelschere

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

Meistgelesene Artikel

Beatrice Egli: Top nass und durchsichtig - Musik-Star im TV veralbert

Beatrice Egli: Top nass und durchsichtig - Musik-Star im TV veralbert

Boris Becker postet Namen seiner Stalkerin - und bittet Fans um Hilfe 

Boris Becker postet Namen seiner Stalkerin - und bittet Fans um Hilfe 

Model Gina-Lisa Lohfink zeigt sich bei Instagram im gewagten Outfit

Model Gina-Lisa Lohfink zeigt sich bei Instagram im gewagten Outfit

Andrea Berg: Oben-ohne-Bilder auch heute noch im Netz - Es sind keineswegs Fälschungen

Andrea Berg: Oben-ohne-Bilder auch heute noch im Netz - Es sind keineswegs Fälschungen

Kommentare