Neuer Film ab 2. Juni im Kino

Therapeut rät Ryan Gosling: "Mach Komödien"

+
Ryan Gosling (l.) spielt in der Komödie "The Nice Guys" an der Seite von Russell Crowe.

London - Ab Donnerstag ist Ryan Gosling mit seiner neuen Komödie "The Nice Guys" in den deutschen Kinos zu sehen. Wie der kanadische Schauspieler jetzt verraten hat, riet ihm sein Therapeut zu diesem Filmgenre.

Der kanadische Schauspieler Ryan Gosling (35) verdankt seine Vorliebe für heitere Filmcharaktere einem Rat aus einer Sprechstunde. "Vor langer Zeit bin ich mal zu einem Therapeuten gegangen, und der hat mir ein Rezept geschrieben, auf dem stand: "Mach Komödien"", sagte er der britischen Tageszeitung Evening Standard vom Mittwoch. "Das Tolle an Komödien ist, dass du weißt, dass es funktioniert, wenn es lustig ist", sagte Gosling. "Beim Drama siehst du die Zuschauer an und weißt nicht, ob sie mit dir im Film mitleiden oder ob sie einfach nur total gelangweilt sind."

Gosling ist zurzeit in der Komödie "The Nice Guys" in einer Hauptrolle zu sehen. Zuvor spielte er in "The Big Short" mit, der bei der Oscarverleihung 2016 unter anderem als bester Film nominiert war.

dpa

Mehr zum Thema:

Stolze Mexikaner auf dem Catwalk

Stolze Mexikaner auf dem Catwalk

Neue PC-Spiele: Lego-Helden und quietschbuntes Hüpfvergnügen

Neue PC-Spiele: Lego-Helden und quietschbuntes Hüpfvergnügen

Die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte ist ein Naturwunder

Die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte ist ein Naturwunder

Sieben europäische Städtereisen für Individualisten

Sieben europäische Städtereisen für Individualisten

Meistgelesene Artikel

So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage

So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage

Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos

Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos

Nach Prügel-Attacke: Baumgarten moderiert mit blauem Auge

Nach Prügel-Attacke: Baumgarten moderiert mit blauem Auge

Sexismus-Vorwurf: Baumgartner macht heikles Angebot an Moderatorin

Sexismus-Vorwurf: Baumgartner macht heikles Angebot an Moderatorin

Kommentare