Peter Weck erhält Deutschen Musical Theater Preis

+
Peter Weck 2011 in München. Foto: Tobias Hase

Berlin (dpa) - Der Schauspieler Peter Weck ("Ich heirate eine Familie") wird mit dem Ehrenpreis der Deutschen Musical Akademie ausgezeichnet. Der 85-jährige Autor, Produzent und frühere Intendant der Vereinigten Bühnen Wien erhält den Preis für seine herausragenden Leistungen im Genre Musical am 26. Oktober bei einer Gala in Berlin.

Das teilte die Deutsche Musical Akademie, der Fachverband der deutschsprachigen Musicalbranche, am Dienstag mit. Die Laudatio auf den Österreicher Weck werde Sängerin und Musicalstar Angelika Milster halten. Einen Sonderpreis bekommen die Kinderdarsteller aus dem Hamburger Musical "Das Wunder von Bern".

Der Deutsche Musical Theater Preis wird in diesem Jahr erstmals in mehreren Kategorien verliehen, darunter an die besten Darsteller, Komponisten, Ausstatter, Choreografen und Regisseure. Um den Titel bestes Musical konkurrieren drei Produktionen: "Gefährliche Liebschaften" aus München, "Lotte" von den Wetzlarer Festspielen und "Ost Side Story" aus Zürich.

Nominierungen

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Meistgelesene Artikel

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Kommentare