Polizei gibt neue Details bekannt

Paul Walkers Unfallwagen fuhr 149 km/h

+
Der Sportwagen, in dem Paul Walker im vergangenen Jahr verunglückte, war viel zu schnell unterwegs

Los Angeles - Der Unglückswagen von Hollywood-Star Paul Walker ist bei dem tödlichen Unfall Ende November mit bis zu 149 Stundenkilometer viel zu schnell gefahren.

Das gab die Polizei am Dienstag (Ortszeit) in Los Angeles bekannt. Damit war der Porsche doppelt so schnell unterwegs wie am Unfallort im kalifornischen Santa Clarita zugelassen.

Dem Polizeibericht zufolge ließen sich bei dem Sportwagen keine technischen Probleme finden. Auch Alkohol und Drogen hätten keine Rolle gespielt. Es gebe auch keine Hinweise auf ein Straßenrennen oder zweites Auto, das in den Unfall verwickelt gewesen sein könnte.

Bei dem Unfall am 30. November hatten der 40 Jahre alte Star der „Fast and Furious“-Filme sowie der Fahrer, ein Freund Walkers, zahlreiche Knochenbrüche erlitten. Sie starben den Medizinern zufolge sofort. Ihre Körper seien bis zur Unkenntlichkeit verbrannt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Union und SPD nach Wahldesaster in Europa auf Ursachensuche

Union und SPD nach Wahldesaster in Europa auf Ursachensuche

Besucherrekord bei der Handwerkermesse „Rowdinale“

Besucherrekord bei der Handwerkermesse „Rowdinale“

Wie werde ich Gebäudereiniger/in?

Wie werde ich Gebäudereiniger/in?

Höheres Interesse an Europawahl in Deutschland

Höheres Interesse an Europawahl in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Maite Kelly: Erstaunliche Aussage zu Ehe mit Florent

Maite Kelly: Erstaunliche Aussage zu Ehe mit Florent

„Wirkt komisch“ - Helene-Fischer-Stellungnahme sorgt bei Kollegen für Diskussion

„Wirkt komisch“ - Helene-Fischer-Stellungnahme sorgt bei Kollegen für Diskussion

„Grill den Henssler“: Verona Pooth streitet sich mit Sohn Diego in TV-Show

„Grill den Henssler“: Verona Pooth streitet sich mit Sohn Diego in TV-Show

Mareile Höppner macht Fans im Mini-Rock wuschig: „Umwerfend heiß“

Mareile Höppner macht Fans im Mini-Rock wuschig: „Umwerfend heiß“

Kommentare