Zum 18. Geburstag

Paris Jackson: Gedenk-Tattoo an verstorbenen Vater

+
Michael Jacksons Tochter Paris ließ sich in Gedenken an ihren verstorbenen Vater ein Tattoo stechen. Foto: Michael Nelson

Los Angeles - Was für eine tolle Geste: Paris Jackson hat sich zu ihrem 18. Geburtstag eine Tätowierung im Angedenken an ihren Vater Michael Jackson stechen lassen.

''Für alle anderen war er der King of Pop. Nun, für mich war er der König meines Herzens'', schrieb Jackson am Dienstag auf Instagram und postete dazu ein Foto, das sie im Tattoo-Studio zeigt.

Darauf zu sehen ist auch die Tätowierung ''Queen of My Heart'' am Handgelenk der 18-Jährigen. Den Schriftzug ließ sie sich in der Handschrift ihres Vaters stechen, wie sie selbst in dem sozialen Netzwerk schrieb. Am Sonntag war Jackson 18 geworden. Auch das Tattoo-Studio Dermagraphink aus Los Angeles veröffentlichte ein Foto auf Instagram, das Jackson zusammen mit dem Tätowierer und ihrem Cousin Austin Brown zeigt.

Paris in Love: Jackson-Tochter feiert 18. Geburtstag

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Aus für „Despacito" - Beyoncé stößt Megahit vom Chart-Thron

Aus für „Despacito" - Beyoncé stößt Megahit vom Chart-Thron

Til Schweiger: Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt

Til Schweiger: Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt

Weinstein-Skandal: New Yorker Polizei rollt alten Fall auf, Scotland Yard erwägt ebenfalls Ermittlungen

Weinstein-Skandal: New Yorker Polizei rollt alten Fall auf, Scotland Yard erwägt ebenfalls Ermittlungen

Kommentare