"Keinohrhasen"-Star

Nora Tschirner mag keine Werbung

+
"Keinohrhasen"-Star Nora Tschirner bei einer Talkshow von Radio Bremen.

Frankfurt/Main - Nora Tschirner (35) mag keine Werbung und möchte auch nicht in Werbespots auftreten.  Diese Haltung dürfte auch etwas mit ihrer Vergangenheit zu tun haben. 

 „Ich finde das einfach falsch, Leute anzulügen, und möchte auch nicht von einem Joghurt angelogen werden, der tut, als würde er mein Leben um 20 Jahre verlängern“, sagte die Schauspielerin ( „Tatort“, „Keinohrhasen“) in der Sendung „hr1-Talk“ vom Sonntag. Werbung sei für sie ein Affront. „Wenn ich die sehe, denke ich: Also entschuldige mal, Du lügst mich an.“

Tschirner wuchs in Berlin-Pankow auf und führt ihre Abneigung gegenüber Werbung auf ihre Kindheit in Ostdeutschland zurück. Werbung sei im Osten als schlechter Stil angesehen worden, sagte Tschirner. Wenn jemand eine Plastiktüte aus einem Westpaket verwendete, habe er die Tüte von innen nach außen gedreht, um nicht das Logo sichtbar herumzutragen. „Weil es einfach verpönt gewesen wäre. Also das machte man einfach nicht“, sagte sie.

dpa

Mehr zum Thema:

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Dramatischer Appell aus Paris: Gnade für Aleppo

Dramatischer Appell aus Paris: Gnade für Aleppo

Meistgelesene Artikel

Lady Gaga bekennt: "Ich bin psychisch krank"

Lady Gaga bekennt: "Ich bin psychisch krank"

Sarah-Lombardi-Affäre sorgt wohl für Hammer bei Facebook

Sarah-Lombardi-Affäre sorgt wohl für Hammer bei Facebook

Jan Böhmermann übt fiese Kritik an Judith Rakers

Jan Böhmermann übt fiese Kritik an Judith Rakers

Sarah Lombardi wehrt sich gegen Vorwurf ihrer Oma

Sarah Lombardi wehrt sich gegen Vorwurf ihrer Oma

Kommentare