Gutgläubiger Hollywoodstar

Nicolas Cage zahlt 250.000 Dollar für falschen Dino-Schädel

+
Nicolas Cage hat sich offenbar übers Ohr hauen lassen.

New York - Eine viertel Million Euro hat Nicolas Cage (51) hingelegt, um einen Dinosaurierschädel sein eigen nennen zu können. Doch jetzt rückte der Hollywoodstar die Knochen wieder raus - aus gutem Grund: 

Die vor knapp neun Jahren versteigerten Knochen hätten sich als in der Mongolei gestohlen herausgestellt, sagte Cages Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Cage hatte sie im guten Glauben gekauft. "Er hatte von dem Auktionshaus ein Echtheitszertifikat bekommen", sagte Cages Sprecher. "Im Juli letzten Jahres wurde sein Büro dann vom Heimatschutzministerium angesprochen, weil mehrjährige Ermittlungen ergeben hatten, dass der Schädel vermutlich illegal aus der Mongolei in die USA geschmuggelt worden war." Cage habe voll mit den Behörden zusammengearbeitet und den Schädel auch untersuchen lassen. "Weil die Ermittlungen ergeben haben, dass der Schädel tatsächlich unrechtmäßig im Land ist und der Regierung der Mongolei gehört, hat Mr. Cage ihn den Behörden übergeben."

Cage, in seinen Filmen eher der Jäger der Bösen, war schon einmal Opfer eines Verbrechens geworden. Im Jahr 2000 hatten Einbrecher aus seiner Villa in Beverly Hills seltene Comic-Hefte gestohlen. Eines wurde 2011 für 2,1 Millionen Dollar versteigert.

dpa

Mehr zum Thema:

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Pink schmeißt „Große-Schwester-Party“ für ihre ältere Tochter

Pink schmeißt „Große-Schwester-Party“ für ihre ältere Tochter

Kommentare