Naomi Watts will mit Brie Larson "Glass Castle" drehen

+
Naomi Watts verhandelt um Rolle in "The Glass Castle". Foto: Warren Toda

Los Angeles (dpa) - Nach Oscar-Preisträgerin Brie Larson (26, "Room") könnte nun auch noch Naomi Watts (47) zu der Bestseller-Verfilmung "The Glass Castle" stoßen.

Das Comedy-Drama basiert auf den Memoiren (dt. Titel "Schloss aus Glas") der US-Autorin Jeannette Walls, die darin ihr Leben mit einer exzentrischen Mutter und einem alkoholsüchtigen Vater beschreibt. Laut "Hollywood Reporter" verhandelt Watts um die Mutter-Rolle, Woody Harrelson spielt den Vater.

Die Regie übernimmt Destin Daniel Cretton, der mit Hauptdarstellerin Larson bereits den Film "Short Term 12" drehte. Die Dreharbeiten soll im Juni im kanadischen Montreal beginnen. Watts ist derzeit mit dem Film "Die Bestimmung - Allegiant" in den Kinos. 

Das könnte Sie auch interessieren

Real verlängert Klopps Final-Fluch - Keeper Karius patzt

Real verlängert Klopps Final-Fluch - Keeper Karius patzt

Bilder: Real Madrid gewinnt die Königsklasse - Liverpool-Keeper entscheidet das Finale

Bilder: Real Madrid gewinnt die Königsklasse - Liverpool-Keeper entscheidet das Finale

Feuer im Europa-Park Rust: Schwarze Rauchsäule über dem Freizeitpark

Feuer im Europa-Park Rust: Schwarze Rauchsäule über dem Freizeitpark

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Royal Wedding: Super Dickmann‘s entschuldigt sich nach Shitstorm für diesen Facebook-Post

Royal Wedding: Super Dickmann‘s entschuldigt sich nach Shitstorm für diesen Facebook-Post

Lena zeigt auf Pool-Foto fast alles und schickt damit rührende Botschaft

Lena zeigt auf Pool-Foto fast alles und schickt damit rührende Botschaft

Drei Fotos aufgetaucht - Jetzt zieht Vanessa Mai fast komplett blank

Drei Fotos aufgetaucht - Jetzt zieht Vanessa Mai fast komplett blank

Cathy Hummels zeigt Fans ihren Po - ein Detail überrascht

Cathy Hummels zeigt Fans ihren Po - ein Detail überrascht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.