Nach sieben Jahren: Mel Gibson zurück auf der Leinwand

Los Angeles - Er ist wieder da: Nach sieben Jahren Pausen und vielen negativen Schlagzeilen kehrt Hollywood-Star Mel Gibson auf die Leinwand zurück.

Es fühle sich gut an, wieder im Sattel zu sitzen, sagte Gibson bei der Premiere seines neuen Streifens "Edge of Darkness". Im Film von Martin Campbell spielt der 54-Jährige den Polizisten Thomas Craven, der für Mordfälle zuständig ist. Als seine eigene Tochter unweit seines Hauses getötet wird, stellt Craven Nachforschungen an. Und er stößt auf ein Netz von Verschwörung und Korruption.

Zuletzt war Mel Gibson mit negativen Meldungen in den Schlagzeilen: etwa weil er betrunken und zu schnell am Steuer saß und sich schließlich rassistisch gegenüber einem Polizisten äußerte. Zudem hatten seine letzten beiden Streifen als Regisseur, "Die Passion Christi" und "Apocalypto", für kontroverse Diskussionen gesorgt.

dpa/mm

Rubriklistenbild: © ap

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die Trends bei der Weihnachtsdekoration

Die Trends bei der Weihnachtsdekoration

Wie werde ich Fahrzeugbaumechaniker/in?

Wie werde ich Fahrzeugbaumechaniker/in?

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Meistgelesene Artikel

Stefanie Giesinger zeigt sich oben ohne - Fans kommen mächtig ins Schwitzen

Stefanie Giesinger zeigt sich oben ohne - Fans kommen mächtig ins Schwitzen

Victoria‘s-Secret-Engel sündhaft schön - Hände verbergen Detail 

Victoria‘s-Secret-Engel sündhaft schön - Hände verbergen Detail 

„Johnny Depp ist bis Weihnachten tot!“ -  Freund des Hollywood-Stars reagiert auf dramatisches Gerücht

„Johnny Depp ist bis Weihnachten tot!“ -  Freund des Hollywood-Stars reagiert auf dramatisches Gerücht

Vanessa Mai regt mit durchsichtigem Oberteil Fantasien an - Dazu gibt‘s deutliche Worte

Vanessa Mai regt mit durchsichtigem Oberteil Fantasien an - Dazu gibt‘s deutliche Worte

Kommentare