Morgan Freeman trauert um seine Enkelin

+
Morgan Freeman zeigte sich bestürzt. Foto: Facundo Arrizabalaga

New York (dpa) - Oscar-Preisträger Morgan Freeman (78) hat mit Bestürzung auf den gewaltsamen Tod seiner Enkeltochter Edena Hines reagiert. Auf seiner Facebookseite sprach der Schauspieler von dem "tragischen und sinnlosen Ableben meiner Enkelin".

Die 33-Jährige wurde am frühen Sonntagmorgen in New York vor ihrem Haus mit Stichwunden aufgefunden, wie die Zeitschrift "People" unter Berufung auf die Polizei berichtete. Sie sei im Krankenhaus für tot erklärt worden. Die Polizei teilte dem Blatt mit, ein 30-Jähriger sei in Gewahrsam genommen worden. Über das Motiv wurde zunächst nichts bekannt.

Laut "People" sagte Freeman in einer Mitteilung: "Die Welt wird niemals mehr von ihrem Talent erfahren und wie viel sie zu geben hatte." Nach Angaben auf ihrer Webseite war Hines in New York als Schauspielerin tätig. Sie war die Enkeltochter von Morgans erster Ehefrau Jeanette Adair Bradshaw.

Webseite von Hines

Morgan Freeman auf Facebook

Mehr zum Thema:

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Meistgelesene Artikel

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben

Helene Fischer verrät: Wem sie im DFB-Pokalfinale die Daumen drückt

Helene Fischer verrät: Wem sie im DFB-Pokalfinale die Daumen drückt

Sandra Bullock soll sich völlig verändert haben

Sandra Bullock soll sich völlig verändert haben

Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten

Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten

Kommentare