Mit Ballonrebe oder Natternkopf: Rote Schnupfnase pflegen

+
Vom vielen Putzen ist die Nase schnell gerötet. Dann helfen Cremes und Kosmetika. Foto: Christina Sabrowsky

Wer täglich häufiger ins Taschentuch schnäuzt, bekommt sie schnell: die rote Schnupfnase. Doch das gereizte Riechorgan lässt sich gut pflegen - unter anderem mit Ballonrebe und Natternkopf.

Berlin (dpa/tmn) - Bei einer Erkältung ist die Haut um die Nase vom vielen Putzen oft gerötet und gereizt. Die richtige Kosmetik verschafft Linderung.

Gut ist es, die Nase mit einer lipidhaltigen Creme und beruhigenden Wirkstoffen zu pflegen, um den Hydro-Lipid-Mantel der Haut wieder aufzubauen, rät Elena Helfenbein vom VKE-Kosmetikverband in Berlin.

Besonders schnell und effektiv beruhigen laut Helfenbein Produkte mit Ballonrebe und Natternkopf.

Wer die rote Nase mit Make-up etwas kaschieren möchte, kann das ganz vorsichtig mit einer Creme-Foundation probieren. Auf Puder sollte man aber besser verzichten, empfiehlt die Expertin.

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Meistgelesene Artikel

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus

Elton John (70) beendet Las Vegas-Show - was steckt dahinter?

Elton John (70) beendet Las Vegas-Show - was steckt dahinter?

Neureuther und Gössner sind Eltern geworden: So heißt das Baby

Neureuther und Gössner sind Eltern geworden: So heißt das Baby

Daniela Katzenberger startet eigene Zeitschrift - raten Sie mal, wie sie heißt!

Daniela Katzenberger startet eigene Zeitschrift - raten Sie mal, wie sie heißt!

Kommentare