"Men in Black-Chef" des Bankeinbruchs beschuldigt

rip
+
"Rip" Torn ist ein Hollywood-Urgestein.

Salisbury/USA - US-Schauspieler Elmore “Rip“ Torn (78) soll betrunken in eine Bank eingebrochen sein und eine geladene Schusswaffe bei sich geführt haben.

Torn sei am Freitagabend in einer Bank in der Stadt Salisbury verhaftet und gegen eine Kaution von 100.000 Dollar auf freien Fuß gesetzt worden, teilte die Staatspolizei von Connecticut am Samstag mit. Im vergangenen Jahr war Torn in Connecticut wegen Trunkenheit am Steuer zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Torn begann seine Filmkarriere 1956 in “Baby Doll“ und machte sich einen Namen als Charakterdarsteller in Filmen wie “The Cincinnati Kid“ (an der Seite von Steve McQueen und Karl Malden) und als Chef der “Men in Black“ im gleichnamigen zweiteiligen Filmhit.

APN

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Werder verliert deutlich gegen Frankfurt

Fotostrecke: Werder verliert deutlich gegen Frankfurt

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Meistgelesene Artikel

Boris Becker in London: Fans sorgen sich um sein Gesicht - „Siehst brutal aus“

Boris Becker in London: Fans sorgen sich um sein Gesicht - „Siehst brutal aus“

Sylvie Meis mit Beweisfoto: So sehr liebt sie ihren Sohn Dámian

Sylvie Meis mit Beweisfoto: So sehr liebt sie ihren Sohn Dámian

Echt jetzt? Florian Silbereisen enthüllt kuriosen Spitznamen - So nennen ihn alte Freunde

Echt jetzt? Florian Silbereisen enthüllt kuriosen Spitznamen - So nennen ihn alte Freunde

Lena Meyer-Landrut macht heikle Entdeckung an sich - Nun ist‘s auch ihr passiert

Lena Meyer-Landrut macht heikle Entdeckung an sich - Nun ist‘s auch ihr passiert

Kommentare