Blamage auf dem Times Square

Peinlich-Auftritt von Mariah Carey: Das Video zum Fremdschämen

New Year&#39s Eve celebrations at New York&#39s Times Square
1 von 11
Mariah Carey blamierte sich auf dem Times Square in New York.
New Year&#39s Eve celebrations at New York&#39s Times Square
2 von 11
Mariah Carey blamierte sich auf dem Times Square in New York.
New Year&#39s Eve celebrations at New York&#39s Times Square
3 von 11
Mariah Carey blamierte sich auf dem Times Square in New York.
New Year&#39s Eve celebrations at New York&#39s Times Square
4 von 11
Mariah Carey blamierte sich auf dem Times Square in New York.
New Year&#39s Eve celebrations at New York&#39s Times Square
5 von 11
Mariah Carey blamierte sich auf dem Times Square in New York.
New Year&#39s Eve celebrations at New York&#39s Times Square
6 von 11
Mariah Carey blamierte sich auf dem Times Square in New York.
New Year&#39s Eve celebrations at New York&#39s Times Square
7 von 11
Mariah Carey blamierte sich auf dem Times Square in New York.
New Year&#39s Eve celebrations at New York&#39s Times Square
8 von 11
Mariah Carey blamierte sich auf dem Times Square in New York.

New York - Die US-Sängerin Mariah Carey hat sich drastisch zu ihrem verpatzten Silvester-Auftritt auf dem New Yorker Times Square geäußert.

"Shit happens! Fröhliches und gesundes Neues Jahr für alle! Auf mehr Schlagzeilen in 2017!", schrieb sie am Sonntag im Kurzbotschaftendienst Twitter. Die Popdiva hatte während ihrer Performance kurz vor Mitternacht vor Millionen Menschen an den Fernsehgeräten und Hunderttausenden auf dem Platz mit zahlreichen technischen Problemen zu kämpfen. So stimmte die Gesangsspur nicht mit ihrer Stimme überein.

Bei ihrem Hit "Emotions" wirkte Carey so, als würde sie vor den Technikpannen ihrer Soundanlage kapitulieren. Entnervt hörte sie auf zu singen und stemmte die Hand in die Hüfte. Schließlich bat sie das Publikum, für sie zu singen und sagte: "Ich versuche das sportlich zu nehmen."

In den sozialen Netzwerken wurde das misslungene Konzert ausführlich erörtert. In einem Beitrag hieß es: "Letztes Opfer des Jahres 2016: Die Karriere von Mariah Carey".

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Rundballenpresse in Brand geraten

Ein mehrstündiger Einsatz hielt am Mittwochabend die Mitglieder aus den Ortsfeuerwehren der Gemeinde Dörverden in Atem.
Rundballenpresse in Brand geraten

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Der Turn- und Sportverein (TSV) Süstedt blickt zufrieden auf die neuntägige Sportwerbewoche anlässlich seines 70-jährigen Bestehens zurück. „Die …
Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Hoffest bei der Ziegerei in Hohenmoor

Am Sonntag hat die Ziegerei in Hohenmoor zu einem Hoffest eingeladen. An verschieden Stationen konnten die rund 150 Gäste alles rund um die Ziege …
Hoffest bei der Ziegerei in Hohenmoor

Neptunfest im Freibad Barenburg

Badewetter? Eigentlich Fehlanzeige am Samstag, aber die Barenburger und ihre Gäste beim Neptunfest trotzten den Unbillen des Wetters. Die Taufe durch …
Neptunfest im Freibad Barenburg

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer nackt im Playboy? Neue Aussage lässt Fans hoffen

Helene Fischer nackt im Playboy? Neue Aussage lässt Fans hoffen

Bei Dreharbeiten zu „Deadpool 2“: Stuntfrau verunglückt tödlich

Bei Dreharbeiten zu „Deadpool 2“: Stuntfrau verunglückt tödlich

Sorgt Prinz Henrik jetzt für Ehe-Zoff am Hofe?

Sorgt Prinz Henrik jetzt für Ehe-Zoff am Hofe?

Video: Hier verletzt sich Tom Cruise bei einem Stunt

Video: Hier verletzt sich Tom Cruise bei einem Stunt