Lindsay Lohan muss nicht vor Gericht

Für eine Anklageerhebung würden zu wenige Beweise vorliegen.

Los Angeles - US-Schauspielerin Lindsay Lohan muss sich nun doch nicht wegen des Vorwurfs der Körperverletzung vor Gericht verantworten. Für eine Anklageerhebung würden zu wenige Beweise vorliegen.

Die Staatsanwaltschaft hatte gegen Lohan ermittelt, weil die Schauspielerin im vergangenen Dezember eine Angestellte einer Entzugsklinik tätlich angegriffen haben soll. Lohan sei damals erst nach der Sperrstunde in die Klinik zurückgekehrt und habe sich geweigert, einen Alkoholtest zu machen, woraufhin die Schauspielerin die Angestellte geschubst habe. Als die Frau die Polizei rief, soll Lohan ihr das Telefon entrissen haben und sie am Handgelenk verletzt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Infos zu Bränden für Australien-Urlauber

Infos zu Bränden für Australien-Urlauber

Richtig Hilfe holen mit dem Smartphone

Richtig Hilfe holen mit dem Smartphone

Meistgelesene Artikel

Verona Pooth mit waffenscheinpflichtigem Outfit auf Boot - „Geschoss“

Verona Pooth mit waffenscheinpflichtigem Outfit auf Boot - „Geschoss“

Vanessa Blumhagen in Nachtwäsche: Weiteres scharfes Detail auf diesem Foto entdeckt

Vanessa Blumhagen in Nachtwäsche: Weiteres scharfes Detail auf diesem Foto entdeckt

Fans beleidigen Helene Fischer: Das sagt Andrea Berg

Fans beleidigen Helene Fischer: Das sagt Andrea Berg

Nach Skandal um Sohn - Queen Elisabeth II. plant offenbar ihren Rücktritt 

Nach Skandal um Sohn - Queen Elisabeth II. plant offenbar ihren Rücktritt 

Kommentare