Lawrence und Schumer tanzen auf Billy Joels Flügel

+
Jennifer Lawrence macht auch als Klavier-Tänzerin eine gute Figur. Foto: Justin Lane

Chicago (dpa) - Die US-Schauspielerinnen Jennifer Lawrence (25) und Amy Schumer (34) haben bei einem Konzert des Sängers Billy Joel (66) auf einem Klavier auf der Bühne getanzt.

Wie in einem Video zu sehen ist, das der Komiker Kyle Dunnigan bei Instagram veröffentlichte, schwangen die beiden am Donnerstag (Ortszeit) gemeinsam barfuß auf dem Flügel die Hüften, während Joel neben ihnen "Uptown Girl" sang. Der Song spielt eine prominente Rolle in Schumers aktuellem Film, "Dating Queen". Das Konzert fand im Baseballstadion Wrigley Field in Chicago statt.

Lawrence ("Die Tribute von Panem"), laut Forbes die derzeit bestbezahlte Schauspielerin, und Comedy-Star Schumer sind Hollywoods neues Dream-Team. Wie Lawrence am vergangenen Mittwoch der "New York Times" verriet, arbeiten sie zusammen am Drehbuch einer Komödie, in der sie Schwestern spielen wollen. 

Die beiden Schauspielerinnen hatten sich erst vor wenigen Monaten kennengelernt, nachdem Lawrence Schumer zu dem Erfolg von "Dating Queen" gratuliert hatte. Anfang August trafen sie sich zum Jet-Ski-Fahren.

Video bei Instagram

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

Prinzessin Madeleine: So süß toben ihre Kinder im Schnee

Prinzessin Madeleine: So süß toben ihre Kinder im Schnee

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Stephen Hawking: Ein Rätsel bleibt ungelöst

Stephen Hawking: Ein Rätsel bleibt ungelöst

Matthias Brandt will weg vom "Polizeiruf 110"

Matthias Brandt will weg vom "Polizeiruf 110"

Kommentare