Schauspieler blitzt bei Führung ab

Krim verzichtet auf Chefwinzer Depardieu

+
Er wird kein Chefwinzer: Schauspieler Gérard Depardieu ist bei der Führung der Schwarzmeer-Halbinsel Krim abgeblitzt.

Simferopol - Der Schauspieler Gérard Depardieu (65) ist als möglicher Chefwinzer bei der Führung der Schwarzmeer-Halbinsel Krim abgeblitzt.

Abgeordnete der Staatsduma in Moskau hatten Depardieu als künftigen Leiter des örtlichen Komitees für Weinanbau vorgeschlagen. Die Verwaltung der von Russland einverleibten Krim wies dies aber zurück. „Monsieur Depardieu kann beim Weinanbau helfen, aber was das Amt angeht, haben wir genug eigene Fachkräfte“, sagte der moskautreue Politiker Sergej Aksjonow am Dienstag der Agentur Ria Nowosti. Depardieu, der Wein und gutes Essen liebt, hatte Frankreich in einem Steuerstreit den Rücken gekehrt und 2012 von Kremlchef Wladimir Putin einen russischen Pass erhalten.

Erst kürzlich war Frankreichs Steuerflüchtling Depardieu ins Alkohol-Geschäft eingestiegen: Er will nun in Russland Bio-Wodka herstellen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

Unwetter richten hohe Schäden an

Unwetter richten hohe Schäden an

Brinkfest in Hodenhagen

Brinkfest in Hodenhagen

Erstes Kindersommerfest in Twistringen

Erstes Kindersommerfest in Twistringen

Meistgelesene Artikel

Lena Meyer-Landrut tanzt ohne Hose durch das Schlafzimmer - das liegt an Lukas Podolski

Lena Meyer-Landrut tanzt ohne Hose durch das Schlafzimmer - das liegt an Lukas Podolski

„Köln 50667“-Star Ingo Kantorek und Ehefrau tot: Neue Details zum Unfallwagen 

„Köln 50667“-Star Ingo Kantorek und Ehefrau tot: Neue Details zum Unfallwagen 

„taff“-Sar Rebecca Mir zeigt sich oben ohne - Fans sind enorm begeistert

„taff“-Sar Rebecca Mir zeigt sich oben ohne - Fans sind enorm begeistert

Trauer im Königshaus der Niederlande: Prinzessin Christina gestorben - Palast veröffentlicht Statement 

Trauer im Königshaus der Niederlande: Prinzessin Christina gestorben - Palast veröffentlicht Statement 

Kommentare