Königin Máxima wieder aus dem Krankenhaus entlassen

+
Königin Máxima liegt nicht mehr im Krankenhaus. Ihr geht es wieder besser. Foto: Carsten Rehder

Den Haag (dpa) - Die niederländische Königin Máxima (44) ist nach dreitägiger Behandlung wegen einer Nierenbeckenentzündung aus einem Krankenhaus in Den Haag entlassen worden. Ihr Zustand habe sich so gebessert, dass sie am Samstag nach Hause durfte, wie das Königshaus mitteilte.

Die Königin werde es aber "etwas ruhiger angehen lassen" - deswegen würden vermutlich einige Termine gestrichen. Máxima war am Mittwoch ins Bronovo-Krankenhaus gebracht worden. Sie hatte einen offiziellen Besuch in China wegen Fiebers und Rückenschmerzen abgebrochen. Die Rückkehr war von den Ärzten empfohlen worden, weil die Medikamente zunächst nicht wie erwartet gewirkt hatten. König Willem-Alexander (48) hatte hingegen den Besuch wie geplant fortgesetzt.

Fahrradversteigerung auf dem Sottrumer Markt

Fahrradversteigerung auf dem Sottrumer Markt

Nach G7-Pleite: Europa muss Schicksal in eigene Hand nehmen

Nach G7-Pleite: Europa muss Schicksal in eigene Hand nehmen

Oldtimertreffen in Asendorf

Oldtimertreffen in Asendorf

Rowdinale: Handwerk in der Rotenburger Innenstadt

Rowdinale: Handwerk in der Rotenburger Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben

Kendall Jenner in Cannes: Was sie an den Füßen trägt, sorgt für Spott

Kendall Jenner in Cannes: Was sie an den Füßen trägt, sorgt für Spott

Helene Fischer verrät: Wem sie im DFB-Pokalfinale die Daumen drückt

Helene Fischer verrät: Wem sie im DFB-Pokalfinale die Daumen drückt

Sandra Bullock soll sich völlig verändert haben

Sandra Bullock soll sich völlig verändert haben

Kommentare