"Kind 44": Tom Hardy jagt einen Serienkiller

+
Liebe in schweren Zeiten: Raisa (Noomi Rapace) und Leo Demidow (Tom Hardy). Foto: Larry Horricks/Concorde Filmverleih

Berlin (dpa) - Eine gigantische Geheimdienstmaschinerie sorgt in der stalinistischen Sowjetunion für Angst und Schrecken. Niemand traut niemandem. Regimegegner werden gnadenlos verhaftet und eliminiert, Verbrechen gibt es offiziell nicht in dieser klassenlosen Gesellschaft, in der jeder glücklich sein soll.

Einer dieser Geheimdienstoffiziere ist Leo Demidow (Tom Hardy), ein gefeierter Kriegsheld, der fest an die Ideale seines Landes glaubt. Als er schließlich versucht, eine Reihe von Kindermorden aufzuklären, gerät er in Widerspruch zu den bestehenden Verhältnissen. Regisseur Daniel Espinosa schildert in "Kind 44", einer Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Tom Rob Smith, den Weg eines linientreuen Geheimdienstoffiziers, dessen Weltbild ins Wanken gerät und der schließlich zum verfolgten Außenseiter wird.

Kind 44, USA 2014, 137 Min., FSK ab 16, von Daniel Espinosa, mit Tom Hardy, Noomi Rapace, Gary Oldman, Vincent Cassel

Website

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Meistgelesene Artikel

Alphonso Williams ist tot - Ehefrau Manuela erhebt heftige Vorwürfe

Alphonso Williams ist tot - Ehefrau Manuela erhebt heftige Vorwürfe

TV-Moderatorin Rebecca Mir zeigt sich extrem verführerisch auf Fotos

TV-Moderatorin Rebecca Mir zeigt sich extrem verführerisch auf Fotos

Mareile Höppner mit Minirock-Bild - der Fotograf stand UNTER der Moderatorin

Mareile Höppner mit Minirock-Bild - der Fotograf stand UNTER der Moderatorin

Bald Sensation bei Helene Fischer und Florian Silbereisen: Spekulationen im Netz

Bald Sensation bei Helene Fischer und Florian Silbereisen: Spekulationen im Netz

Kommentare