Kelly Osbourne kaum wiederzuerkennen

+
Kelly Osbourne bei den Grammys

Los Angeles - Wer an Kelly Osbourne denkt, hat zumeist noch den pausbäckigen dunkelhaarigen Teenie aus "The Osbournes" im Sinn. Gegenüber damals ist die heute 26-Jährige nun kaum mehr wiederzuerkennen.

So hatten sie viele noch in Erinnerung: Kelly Osbourne 2005

Über die Jahre hat die Tochter von Metal-Star Ozzy Osbourne schon viele, viele Kilos abgenommen. Im Februar 2011 zeigt sie sich ganz und gar mit Modelmaßen.
Vor eineinhalb Wochen sorgte sie etwa auf dem Roten Teppich bei den Grammys mit langen, blonden Haaren und Traumkleid für Aufsehen.

Nachdem sie zuletzt schon öfter über die Laufstege stolzierte, zeigt sich die 26-Jährige nun sogar bauchfrei und im BH: Sie ist das Gesicht der Material Line-Modelinie, die Madonna und ihr Töchterchen für Macy's designen. Die ersten Motive sind jetzt hier zu sehen.

Für ihren Auftritt bekommt Osbourne sogar Lob von Madonna Lourdes ("Lola") höchstpersönlich: "Kelly stellt ein wirkliches Material Girl dar. Sie ist kantig, cool und hat einen einzigartigen Sinn für Stil, den Lola und ich lieben."

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

Meistgelesene Artikel

Beatrice Egli: Top nass und durchsichtig - Musik-Star im TV veralbert

Beatrice Egli: Top nass und durchsichtig - Musik-Star im TV veralbert

Boris Becker postet Namen seiner Stalkerin - und bittet Fans um Hilfe 

Boris Becker postet Namen seiner Stalkerin - und bittet Fans um Hilfe 

Emily Ratajkowski: Topmodel postet Hüllenlos-Foto aus Corona-Quarantäne - Auch Promis sprachlos: „Irre“

Emily Ratajkowski: Topmodel postet Hüllenlos-Foto aus Corona-Quarantäne - Auch Promis sprachlos: „Irre“

Coronavirus: Trauer im spanischen Königshaus - Erstes royales Todesopfer bestätigt 

Coronavirus: Trauer im spanischen Königshaus - Erstes royales Todesopfer bestätigt 

Kommentare