Karneval in Rio am Siedepunkt

Tänzerin der Sambaschule "Academicos do Salgueiro" in Rio. Foto: Antonio Lacerda
1 von 6
Tänzerin der Sambaschule "Academicos do Salgueiro" in Rio. Foto: Antonio Lacerda
Ein MItglied der Sambaschule "Unidos de Vila Isabel" in Rio. Foto: Luiz Eduardo Perez
2 von 6
Ein MItglied der Sambaschule "Unidos de Vila Isabel" in Rio. Foto: Luiz Eduardo Perez
Der Karneval in^Rio hat viele ethnische Wurzeln. Foto: Marcelo Sayao
3 von 6
Der Karneval in^Rio hat viele ethnische Wurzeln. Foto: Marcelo Sayao
Obst ist gesund, auch beim Karneval in Rio. Foto: Marcelo Sayao
4 von 6
Obst ist gesund, auch beim Karneval in Rio. Foto: Marcelo Sayao
Ein brasilianischer Shrek beim Karneval in Rio. Foto: Marcelo Sayao
5 von 6
Ein brasilianischer Shrek beim Karneval in Rio. Foto: Marcelo Sayao
Der Karneval in Rio steuert auf seinen Höhepunkt zu. Foto: Antonio Lacerda
6 von 6
Der Karneval in Rio steuert auf seinen Höhepunkt zu. Foto: Antonio Lacerda

Rio de Janeiro (dpa) - In der Stadt am Zuckerhut ist der Karneval 2015 auf seinem Siedepunkt. Tausende Tänzerinnen und Tänzer, Trommler und leichtbekleidete Samba-Queens zogen in der Nacht zum Rosenmontag durch Rios legendäres Sambódromo.

Den Auftakt für das traditionelle Defilee der besten Sambaschulen machte der Club Unidos de Viradouro, der mit rund 3600 fantasievoll kostümierten Teilnehmern und sieben riesigen Motivwagen über den rund 750 Meter langen Karnevalsboulevard schritt. Die Sambaschule thematisierte die Einflüsse der schwarzen Bevölkerung auf die Kultur, die Musik und die Küche Brasiliens.

Das Spektakel verfolgten auf den Stadionrängen schätzungsweise 80 000 Zuschauer, die sich auch durch heftigen Sommerregen die Karnevalsfreude nicht verderben ließen. Auch der spanische Tennis-Star Rafael Nadal tanzte durch das Sambódromo. Bis zum frühen Morgen des Rosenmontags sollten insgesamt sechs Schulen defilieren.

Auch Rios Straßenkarneval ist auf seinem Höhepunkt. An der Copacabana feierten kostümierte Narren bis tief in die Nacht den "Carnaval". Mehrere Straßen waren in dem Strandviertel gesperrt und vor Bühnen versammelten sich Tausende Menschen, um bei Live-Musik zu tanzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

Es ranken sich viele Mythen rund um Schnupfen: Doch besonders in der Herbstzeit ist es wichtig, mit den richtigen Mitteln vorzubeugen. Die …
Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

Diese Viren und Bakterien machen uns krank

Sie sind unsichtbar, aber überall: Viren und Bakterien machen uns krank. Doch die beiden Erreger haben sonst wenig gemeinsam. Warum sie sich …
Diese Viren und Bakterien machen uns krank

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Cola ist nicht immer das gesündeste Getränk, doch es kann recht nützlich sein. In der Fotostrecke zeigen wir Ihnen, was sie damit im …
Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Ranking: Diese acht Berufe machen depressiv

Stress, Hektik, miese Stimmung: Der Berufsalltag vieler Menschen zehrt an den Nerven. Unsere Fotostrecke zeigt die Berufe mit dem höchsten …
Ranking: Diese acht Berufe machen depressiv

Meistgelesene Artikel

Frau dringt in Schule von Prinz George ein - das ist die Strafe

Frau dringt in Schule von Prinz George ein - das ist die Strafe

Sie kämpfte bis zum Schluss: „Goodbye Deutschland“- Auswanderin gestorben

Sie kämpfte bis zum Schluss: „Goodbye Deutschland“- Auswanderin gestorben

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Aus für „Despacito" - Beyoncé stößt Megahit vom Chart-Thron

Aus für „Despacito" - Beyoncé stößt Megahit vom Chart-Thron