Der Rapper und die Möbelhauskette

Kanye West will Ikea-Möbel designen - Unternehmen hat kein Interesse

+
Würde gerne für Ikea designen: US-Rapper Kanye West.

New York - „Yo Ikea, erlaubt Kanye, zu kreieren“, sagte der 39-jährige US-Rapper in einem BBC-Interview. Die Begeisterung der Möbelhauskette blieb allerdings verhalten.

US-Rapper Kanye West würde gern für Ikea Möbel entwerfen - aber das schwedische Unternehmen hat vorerst kein Interesse an einer Zusammenarbeit. „Yo Ikea, erlaubt Kanye, zu kreieren“, sagte der 39-Jährige, der gern in der dritten Person von sich selbst spricht, in einem BBC-Interview. „Ich will ein Bett, das er (Kanye) macht, ich will einen Stuhl, den er macht.“ Studenten hätten dem Musiker zufolge etwa Interesse an einem von ihm entworfenen minimalistischen Apartment in einem College-Wohnheim.

Die Begeisterung der Möbelhauskette blieb allerdings verhalten. Man sei zwar „geschmeichelt“ vom Interesse des Rappers an Ikea, teilte das Unternehmen dem „People“-Magazin laut einem Bericht vom Dienstag mit. Über eine mögliche Zusammenarbeit sei schon mehrfach spekuliert worden, derzeit gebe es solche Pläne aber nicht.

Ikea Australien hielt das nicht davon ab, auf Facebook eine Anleitung zum Bau eines Bettkastens mit dem Namen „Yeezy“ zu veröffentlichen - in Anspielung auf die Modekollektion des Rappers. „Hej Kanye, wir würden liebend gern sehen, was Du kreierst“, hieß es zu dem Bild im typischen Stil des Möbelunternehmens. „Wir könnten Dich berühmt machen!“

Kanye West ist neben seiner Arbeit als Rapper und Produzent auch für seine „Yeezy“-Modekollektion bekannt. Er ist außerdem Miteigentümer des Musik-Streamingdienstes Tidal.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

„Britischste Stadt Deutschlands“: William und Kate besuchen morgen Hamburg

„Britischste Stadt Deutschlands“: William und Kate besuchen morgen Hamburg

Fans geschockt: Dunkles Geheimnis von Inka Bause veröffentlicht

Fans geschockt: Dunkles Geheimnis von Inka Bause veröffentlicht

Todes-Drama bei Dreh von „The Walking Dead“

Todes-Drama bei Dreh von „The Walking Dead“

Krasse Veränderung: So sieht Marie Nasemann nicht mehr aus

Krasse Veränderung: So sieht Marie Nasemann nicht mehr aus

Kommentare