Justin Bieber: "Mir wurde das Herz gebrochen"

+
Justin Bieber kuschelt gern. Foto: Paul Buck

Sydney (dpa) - Popstar Justin Bieber (21) hat nach eigenen Worten ein gebrochenes Herz. Deswegen sei er bereits seit langem Single, erzählte der Kanadier am Dienstag (Ortszeit) in einem Telefon-Interview dem Radiosender KIIS 1065 in Sydney.

"Ich bin ein Beziehungstyp. Ich liebe es, verliebt zu sein, und ich liebe es, zu kuscheln und all diese Dinge", sagte Bieber. "Aber mir wurde das Herz gebrochen, also will ich das jetzt heilen lassen."

Seine Beziehung mit der Schauspielerin Selena Gomez (23) ging offiziell Ende 2012 zu Ende. Seither gab es mehrfach Spekulationen über ein Liebes-Comeback. Danach verriet er der US-Musikzeitschrift "Billboard", er sei "nicht in der glücklichsten Verfassung".

Justin Bieber bei KIIS 1065

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Real verlängert Klopps Final-Fluch - Keeper Karius patzt

Real verlängert Klopps Final-Fluch - Keeper Karius patzt

Bilder: Real Madrid gewinnt die Königsklasse - Liverpool-Keeper entscheidet das Finale

Bilder: Real Madrid gewinnt die Königsklasse - Liverpool-Keeper entscheidet das Finale

Feuer im Europa-Park Rust: Schwarze Rauchsäule über dem Freizeitpark

Feuer im Europa-Park Rust: Schwarze Rauchsäule über dem Freizeitpark

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Royal Wedding: Super Dickmann‘s entschuldigt sich nach Shitstorm für diesen Facebook-Post

Royal Wedding: Super Dickmann‘s entschuldigt sich nach Shitstorm für diesen Facebook-Post

Lena zeigt auf Pool-Foto fast alles und schickt damit rührende Botschaft

Lena zeigt auf Pool-Foto fast alles und schickt damit rührende Botschaft

Drei Fotos aufgetaucht - Jetzt zieht Vanessa Mai fast komplett blank

Drei Fotos aufgetaucht - Jetzt zieht Vanessa Mai fast komplett blank

Cathy Hummels zeigt Fans ihren Po - ein Detail überrascht

Cathy Hummels zeigt Fans ihren Po - ein Detail überrascht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.