José Carreras singt gern im Stadion mit

+
José Carreras feuert seine Lieblings-Kicker im Stadion lautstark an. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Berlin (dpa) - Der spanische Startenor José Carreras (69) singt bei Spielen seines Lieblingsvereins FC Barcelona gern mit den Fans im Fußballstadion mit. "Ich versuche, nicht zu laut zu sein. Gegen fast 100 000 Zuschauer käme ich ohnehin nicht an", sagte der Sänger der "Welt am Sonntag".

"Ich darf mir natürlich nicht die Lunge herausschreien, wenn ich Barca anfeuere", sagte Carreras. "Das sagt mir jedenfalls mein Verstand. Manchmal kann ich es nicht verhindern." Manche Spielsituationen regten ihn einfach zu sehr auf. "Aber ich versuche, vernünftig zu sein."

Mit einer Welttournee will Carreras, der in den 80er Jahren eine Leukämie-Erkrankung überwunden hat, seinen Abschied von der Opernbühne nehmen. "Ich werde Ende dieses Jahres 70, ich habe vielleicht noch drei, vier Jahre als Tenor vor mir. Das ist jetzt ein guter Zeitpunkt", sagte er.

Am 12. Oktober tritt Carreras in der Berliner Philharmonie auf. Danach stehen Konzerte in Leipzig, Stuttgart, Hamburg, München, Mannheim und Frankfurt auf dem Programm.

Tourdaten

Mehr zum Thema:

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Prinzessin Madeleine: So süß toben ihre Kinder im Schnee

Prinzessin Madeleine: So süß toben ihre Kinder im Schnee

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Wrestling-Legende Jimmy Snuka ist tot

Wrestling-Legende Jimmy Snuka ist tot

Kommentare