Jessica Plummer mit Nicole Kidman in Alien-Punk-Komödie

+
Nicole Kidman spielt in einer schrägen Komödie mit. Foto: Hannah Mckay

Los Angeles (dpa) - Die Besetzung für das schräge Komödien-Projekt "How to Talk to Girls at Parties" wächst weiter an. Nach Nicole Kidman, Ruth Wilson, Elle Fanning und Matt Lucas stößt nun die britische Sängerin und angehende Schauspielerin Jessica Plummer (23) zu dem Cast, wie "Deadline.com" berichtet.

Vorlage ist eine Kurzgeschichte des britischen Sci-Fi-Autors Neil Gaiman. Darin trifft ein scheuer Punk-Rocker in den 1970er Jahren mit seinen Freunden auf eine Gruppe extrem hübscher Mädchen, die sich als Aliens entpuppen. Allen Schwierigkeiten und Gefahren zum Trotz kommt es zu einer Punk-Alien-Lovestory.

Regie führt der US-Amerikaner John Cameron Mitchell, der Kidman zuvor als trauernde Mutter für das Indie-Drama "Rabbit Hole" (2010) gewinnen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Meistgelesene Artikel

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Til Schweiger: Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt

Til Schweiger: Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt

Aus für „Despacito" - Beyoncé stößt Megahit vom Chart-Thron

Aus für „Despacito" - Beyoncé stößt Megahit vom Chart-Thron

Weinstein-Skandal: New Yorker Polizei rollt alten Fall auf, Scotland Yard erwägt ebenfalls Ermittlungen

Weinstein-Skandal: New Yorker Polizei rollt alten Fall auf, Scotland Yard erwägt ebenfalls Ermittlungen

Kommentare