Der beliebte Moderator wird 60

Günter Jauch verrät: Diesen Beruf würde ich heute wählen

+
Günther Jauch hat seine Berufswahl nicht bereut. 

Berlin - Günter Jauch wird nächste Woche 60 Jahre alt. In einem Interview verriet er, welchen Beruf er ergreifen würde, wäre er noch einmal jung.

Wäre er noch einmal jung, er täte es wieder: Günther Jauch, der am 13. Juli, 60 Jahre alt wird, würde es als Berufsanfänger auch heute ins Fernsehen ziehen. "Dieses Bewegtbild spielt ja weiterhin eine dominierende Rolle - gerade auch im Netz", sagte Jauch der Deutschen Presse-Agentur. "Früher war es die sündteure Technik, die den Nachwuchs zwang, bei den etablierten Medien anzuheuern. Heute ist die Technik das geringste Problem."

Allerdings habe die Entwicklung auch ihre Schattenseiten: "Das Ringen um Aufmerksamkeit ist dafür wichtiger geworden - mit zugegeben zuweilen nervigen Begleiterscheinungen." Seine Zukunft plant er nicht langfristig: "Mit RTL verbindet mich seit vielen Jahren ein Handschlagvertrag", sagte er weiter. "Den können beide Seiten sehr schnell kündigen. Vielleicht nicht die schlechteste Voraussetzung, um es ziemlich lange ziemlich gut miteinander auszuhalten."

Letztlich entschieden die Zuschauer, der Sender und er selbst über die Zukunft. "Interessanterweise kommen wir bisher aber alle immer zu demselben Ergebnis. So sind alle zufrieden."

Das sind die beliebtesten TV-Moderatoren

dpa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Kommentare