James Rizzi ist tot - Bilder von den Werken des Pop-Art-Künstlers

1 von 12
James Rizzis quietschbunte Farben fand man fast überall: Textilien, Briefmarken, Autos - gar ein Flugzeug hat er bemalt. Der New Yorker brachte es vom armen Straßenkünstler zum weltweit gefeierten Star der Pop-Art. Nun ist er völlig überraschend mit 61 gestorben.
2 von 12
James Rizzis quietschbunte Farben fand man fast überall: Textilien, Briefmarken, Autos - gar ein Flugzeug hat er bemalt. Der New Yorker brachte es vom armen Straßenkünstler zum weltweit gefeierten Star der Pop-Art. Nun ist er völlig überraschend mit 61 gestorben.
3 von 12
James Rizzis quietschbunte Farben fand man fast überall: Textilien, Briefmarken, Autos - gar ein Flugzeug hat er bemalt. Der New Yorker brachte es vom armen Straßenkünstler zum weltweit gefeierten Star der Pop-Art. Nun ist er völlig überraschend mit 61 gestorben.
4 von 12
James Rizzis quietschbunte Farben fand man fast überall: Textilien, Briefmarken, Autos - gar ein Flugzeug hat er bemalt. Der New Yorker brachte es vom armen Straßenkünstler zum weltweit gefeierten Star der Pop-Art. Nun ist er völlig überraschend mit 61 gestorben.
5 von 12
James Rizzis quietschbunte Farben fand man fast überall: Textilien, Briefmarken, Autos - gar ein Flugzeug hat er bemalt. Der New Yorker brachte es vom armen Straßenkünstler zum weltweit gefeierten Star der Pop-Art. Nun ist er völlig überraschend mit 61 gestorben.
6 von 12
James Rizzis quietschbunte Farben fand man fast überall: Textilien, Briefmarken, Autos - gar ein Flugzeug hat er bemalt. Der New Yorker brachte es vom armen Straßenkünstler zum weltweit gefeierten Star der Pop-Art. Nun ist er völlig überraschend mit 61 gestorben.
7 von 12
James Rizzis quietschbunte Farben fand man fast überall: Textilien, Briefmarken, Autos - gar ein Flugzeug hat er bemalt. Der New Yorker brachte es vom armen Straßenkünstler zum weltweit gefeierten Star der Pop-Art. Nun ist er völlig überraschend mit 61 gestorben.
8 von 12
James Rizzis quietschbunte Farben fand man fast überall: Textilien, Briefmarken, Autos - gar ein Flugzeug hat er bemalt. Der New Yorker brachte es vom armen Straßenkünstler zum weltweit gefeierten Star der Pop-Art. Nun ist er völlig überraschend mit 61 gestorben.

James Rizzi ist tot - Bilder von den Werken des Pop-Art-Künstlers

Das könnte Sie auch interessieren

Faschingsparty in Bothel

In Bothel feierten rund 1000 Karnevalisten nach einem Jahr Pause wieder die beliebte Faschingsparty in phantasievollen Kostümen.
Faschingsparty in Bothel

Faslom: 90er-Party in Reeßum

Eine so hervorragende Resonanz wünscht sich wohl jeder Veranstalter: Nachdem schon im Vorfeld über 400 Karten für die 90er-Party, zu der die …
Faslom: 90er-Party in Reeßum

„Nur noch 12 Punkte bis Europa“: Die Netzreaktionen zu #F95SVW

Am 18. Spieltag durfte Werder Bremen zum Rückrunden-Auftakt bei Fortuna Düsseldorf ran. Vor allem die Schlussminuten, die Verletzung von Kevin Vogt  …
„Nur noch 12 Punkte bis Europa“: Die Netzreaktionen zu #F95SVW

Neujahrsempfang der CDU in Rotenburg

Rund 200 Gäste kamen am Sonntag zum Neujahrsempfang der CDU ins „Haus am Luhner Forst“ in Rotenburg. Und sie spendeten reichlich Applaus für den …
Neujahrsempfang der CDU in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Queen: „Sehr geliebte Mitglieder der Familie“ - doch eine Sache ändert sich radikal für Meghan und Harry

Queen: „Sehr geliebte Mitglieder der Familie“ - doch eine Sache ändert sich radikal für Meghan und Harry

Schock-Nachricht: Deutsche TV-Moderatorin überraschend gestorben - Verdacht zur Todesursache

Schock-Nachricht: Deutsche TV-Moderatorin überraschend gestorben - Verdacht zur Todesursache

So sieht Mark Forster ohne Kopfbedeckung aus: Clip ohne Cap im Netz

So sieht Mark Forster ohne Kopfbedeckung aus: Clip ohne Cap im Netz

Sieht man Laura Müller bald in Schmuddel-Filmen? Millionen-Angebot da - Wendler mit deutlicher Reaktion

Sieht man Laura Müller bald in Schmuddel-Filmen? Millionen-Angebot da - Wendler mit deutlicher Reaktion

Kommentare