Schlagerstar

Carpendale will nicht "Howie" genannt werden

+
Howard Carpendale.

Frankfurt - Seinem Spitznamen kann Howard Carpendale nichts abgewinnen. Im Gegenteil: Er findet ihn ganz schrecklich. Besonders, wenn ihn eine Frau so nennt.

Mit „Howie“ möchte Schlagerstar Howard Carpendale nicht angesprochen werden. Höchstens ein künftiges Enkelkind dürfte den 69 Jahre alten Sänger und Entertainer so nennen. „Das finde ich süß. Aber eine Frau, die mich Howie nennt, vergiss es! Das ist vorbei“, sagte Carpendale in der Radiosendung „hr-1 Talk am Sonntag“ dem Hessischen Rundfunk. Von Verniedlichungen bei Männer-Namen hält Carpendale grundsätzlich nichts: „Ich glaube, kaum ein Mann findet das schön“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Aus für „Despacito" - Beyoncé stößt Megahit vom Chart-Thron

Aus für „Despacito" - Beyoncé stößt Megahit vom Chart-Thron

Til Schweiger: Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt

Til Schweiger: Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt

Weinstein-Skandal: New Yorker Polizei rollt alten Fall auf, Scotland Yard erwägt ebenfalls Ermittlungen

Weinstein-Skandal: New Yorker Polizei rollt alten Fall auf, Scotland Yard erwägt ebenfalls Ermittlungen

Kommentare