Höhner-Sänger tapfer: Nach Sturz zurück auf die Bühne

+
"Mir jeiht et jot, jot, jot!", schreibt Henning Krautmacher auf der Facebook-Seite der Höhner. Foto: Henning Kaiser

Darmstadt (dpa) - Echten Einsatz für die Fans hat Höhner-Sänger Henning Krautmacher (58) am Samstagabend beim Konzert in Darmstadt bewiesen.

Er war von der Bühne gestürzt und hatte sich dabei am Kopf verletzt. Trotz Platzwunde stand er nach einer Pause wieder auf der Bühne und absolvierte den Auftritt tapfer bis zum Schluss.

Die Kölner Band, die deutschlandweit für ihren Karnevalshit "Viva Colonia" bekannt ist, bestätigte entsprechende Schilderungen von Konzert-Besuchern am Sonntag auf ihrer Facebook-Seite. In einem kleinen Video versicherte Krautmacher: Es gehe ihm gut. Er bedankte sich für die vielen Genesungswünsche. Er sei im Überschwang der Gefühle über einen Lautsprecher gestolpert und kopfüber nach vorne gefallen: "Stagediving nennt man das sonst." In der Pause sei er ins Krankenhaus gefahren, wo die Wunde geklammert worden sei.

Das Konzert in Darmstadt war Teil der aktuellen Tour der Höhner. Die nächste Station ist am Montag der Berliner Friedrichstadt-Palast.

Höhner bei Facebook

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meistgelesene Artikel

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben

Helene Fischer verrät: Wem sie im DFB-Pokalfinale die Daumen drückt

Helene Fischer verrät: Wem sie im DFB-Pokalfinale die Daumen drückt

Sandra Bullock soll sich völlig verändert haben

Sandra Bullock soll sich völlig verändert haben

Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten

Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten

Kommentare