"Hirschen – Da machst was mit!": Komödie um österreichisches Dorf

Berlin (dpa) - Eigentlich ist in Hirschen alles in bester Ordnung, einem Tiroler Dorf mit zufriedenen und glücklichen Bewohnern. Dann aber geht die Fabrik vor Ort Pleite und damit der alleinige Arbeitgeber.

Das Gros der Bewohner von Hirschen verlässt angesichts dieser aussichtslosen Situation das Dorf. Eine Stammtischrunde aber entscheidet sich dazu, in Hirschen zu bleiben. Gemeinsam sucht man nach einer Lösung, die eigene Heimat möchte man so schnell nicht verlassen. Nach einem Wildunfall kommt der Stammtisch denn auch auf eine ziemlich ungewöhnliche Idee.

Hirschen – Da machst was mit!, Deutschland 2014, 131 Min., FSK ab 0, von George Inci, mit Beatrice von Moreau, Sepp Lusser, Thomas Widemair

Website

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Von der Leyen wird EU-Kommissionspräsidentin

Von der Leyen wird EU-Kommissionspräsidentin

Mbappé-Show bei PSG-Torfestival bei Dynamo Dresden

Mbappé-Show bei PSG-Torfestival bei Dynamo Dresden

Fotostrecke: Füllkrug mit neuer Frise - Eggestein trainiert zum Start individuell

Fotostrecke: Füllkrug mit neuer Frise - Eggestein trainiert zum Start individuell

Mehrere Rechtsverstöße am Rande von Merkel-Besuch in Dresden

Mehrere Rechtsverstöße am Rande von Merkel-Besuch in Dresden

Meistgelesene Artikel

Moritz Bleibtreu fotografiert Tintenfische an Wäscheleine: Seine Fans sind völlig entsetzt

Moritz Bleibtreu fotografiert Tintenfische an Wäscheleine: Seine Fans sind völlig entsetzt

Helene Fischer und Florian Silbereisen: Sein Bruder kennt den wahren Grund für die Trennung

Helene Fischer und Florian Silbereisen: Sein Bruder kennt den wahren Grund für die Trennung

Köln: Superstar gönnt sich Kölsch in Kneipe und radelt am Dom entlang

Köln: Superstar gönnt sich Kölsch in Kneipe und radelt am Dom entlang

Michael Wendler und Laura: TV-Moderatorin entsetzt - „Sie wird sich irgendwann schämen“

Michael Wendler und Laura: TV-Moderatorin entsetzt - „Sie wird sich irgendwann schämen“

Kommentare