"Hilfe!" - Schul-Komödie um geschrumpfte Lehrerin

+
Anja Kling als Schuldirektorin Dr. Schmitt-Gössenwein muss sich den Gefahren einer übergroßen Welt stellen. Foto: Sony Pictures

Berlin (dpa) - Mit "Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft" springt ein weiterer Film auf den Trend zur Schulkomödie auf: Der elfjährige Felix (Oskar Keymer) kommt neu an die Schule und hat sich vorgenommen, diesmal alles richtig zu machen. Schließlich will er seine Eltern (der erschlankte Axel Stein als Papa) nicht enttäuschen.

Das Problem: Die von allen gehasste Schuldirektorin Frau Dr. Schmitt-Gössenwein (Anja Kling) hat ihn von Tag eins an auf dem Kieker. Die Machtverhältnisse ändern sich erst, als er sie versehentlich auf die überschaubare Größe von 15 Zentimetern schrumpft. Wie er das gemacht hat, weiß er nicht. Womöglich hat aber der Geist des Schulgründers (Otto Waalkes) etwas damit zu tun.

(Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft", Deutschland 2015, 101 Min., FSK ab 0, von Sven Unterwaldt, mit Anja Kling, Oskar Keymer, Justus von Dohnányi)

Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Pink schmeißt „Große-Schwester-Party“ für ihre ältere Tochter

Pink schmeißt „Große-Schwester-Party“ für ihre ältere Tochter

Kommentare