Helge Schneider tritt für Zivilcourage ein

+
Helge Schneider mischt sich ein. Foto: Rolf Vennenbernd

München (dpa) - Helge Schneider (60) hat im Alltag Zivilcourage gezeigt - und dabei Prügel kassiert.

"Das waren zwei Typen, die wollten einen Perser verkloppen. Da bin ich dazwischengegangen", erzählte der Komiker und Musiker der "Süddeutschen Zeitung".

Der Angegriffene habe daraufhin fliehen können. "Dann hab' ich das abgekriegt." Die Verletzungen hätten sich aber im Rahmen gehalten. "Ich hatte den Kiefer angebrochen." Dennoch betonte Schneider: "Wenn einem etwas direkt im Alltag begegnet, muss man schon ran."

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Frau dringt in Schule von Prinz George ein - das ist die Strafe

Frau dringt in Schule von Prinz George ein - das ist die Strafe

Sie kämpfte bis zum Schluss: „Goodbye Deutschland“- Auswanderin gestorben

Sie kämpfte bis zum Schluss: „Goodbye Deutschland“- Auswanderin gestorben

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Til Schweiger: Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt

Til Schweiger: Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt

Kommentare