"Hasret - Sehnsucht" - eine Hommage an Istanbul

+
Der Film "Hasret - Sehnsucht" ist eine melancholische Dokumentation über Istanbul. Foto: Piffl Medien

Berlin (dpa) - Istanbul teilt längst das Schicksal vieler alter Metropolen: Gentrifizierung, Kriminalität, gewalttätige politische Auseinandersetzung und Massen von Touristen. Genau dieses Istanbul zeigt der Brite Ben Hopkins ("Welcome to Karastan", 2015) in "Hasret - Sehnsucht" nicht.

Hopkins taucht in eine andere Welt ein, in die Welt der Geister, Träume, der Katzen, des türkischen Tango. Und was als Low-Budget-Dokumentarfilm beginnt, endet als träumerisch-märchenhafte Hommage an eine Stadt, in der zwischen Illusion und Realität nicht mehr unterschieden werden kann.

Hasret - Sehnsucht, Deutschland, Türkei 2015, 82 Min., FSK ab 0, von und mit Ben Hopkins.

Webseite zum Film

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

J-Lo & Co: Spendengala für Hurrikanopfer

J-Lo & Co: Spendengala für Hurrikanopfer

Schocknachricht von Thomas Stein: Ex-„DSDS“-Juror lag wochenlang im Koma

Schocknachricht von Thomas Stein: Ex-„DSDS“-Juror lag wochenlang im Koma

Neureuther und Gössner sind Eltern geworden: So heißt das Baby

Neureuther und Gössner sind Eltern geworden: So heißt das Baby

Daniela Katzenberger startet eigene Zeitschrift - raten Sie mal, wie sie heißt!

Daniela Katzenberger startet eigene Zeitschrift - raten Sie mal, wie sie heißt!

Kommentare